03.05.2018, 17:55 Uhr

Christi Himmelfahrt Katholische, evangelische und orthodoxe Christen feiern einen gemeinsamen Vespergottesdienst.

(Foto: Bistum Regensburg)(Foto: Bistum Regensburg)

Der kommende Donnerstag, 10. Mai, steht in Regensburg ganz im Zeichen der Ökumene, denn auch in diesem Jahr feiern an Christi Himmelfahrt katholische, evangelische und orthodoxe Christen einen gemeinsamen Vespergottesdienst.

REGENSBURG Beginn der Feier mit Regionalbischof Dr. Hans-Martin Weiss und Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer ist um 19 Uhr in der Dreieinigkeitskirche in der Gesandtenstraße in Regensburg.

Für Regionalbischof Hans-Martin Weiss und Diözesanbischof Rudolf Voderholzer, die freundschaftlich miteinander verbunden sind, ist die Ökumene ein maßgebliches Anliegen. Neben der gemeinsamen Vesper an Christi Himmelfahrt feiern katholische, evangelische und orthodoxe Christen in Regensburg jeweils im Januar einen Gottesdienst im Dom St. Peter mit anschließender Segnung der Donau, die dem orthodoxen Brauch der Flusssegnung folgt. Als Zeichen der Verbundenheit haben sich Bischof Voderholzer und Regionalbischof Weiss während eines Versöhnungsgottesdienstes im vergangenen Jahr einen Kelch und eine Hostienbüchse überreicht.


0 Kommentare