21.03.2018, 10:22 Uhr

Kirchentermine Übersicht aller Oster-Termine mit Bischof Rudolf Voderholzer im Regensburger Dom

(Foto: Bistum Regensburg)(Foto: Bistum Regensburg)

Die Osterfeiertage nahen - erleben Sie Ostern im Regensburger Dom St. Peter. Von Palmsonntag bis Ostermontag mit Bischof Rudolf Voderholzer und den Regensburger Domspatzen. Hier finden Sie die Termine und das musikalische Programm im Überblick.

REGENSBURG An Palmsonntag, 25. März, um 10 Uhr im Dom St. Peter findet die Feier des Einzugs Christi in Jerusalem - Prozession - Pontifikalamt statt.

Es singen die Regensburger Domspatzen unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner. Tomás Luis de Victoria: Hosanna filio David, G.P. da Palestrina: Pueri Hebraeorum, M. Haller: Cum angelis et pueris, H. Schroeder: Passion nach Markus; Hans Leo Hassler: Missa „Dixit Maria“; Orlando di Lasso: „Improperium“ und „In monte Oliveti“; György Deák-Bardos: Eli, Eli. An der Orgel: Domorganist Prof. Franz Josef Stoiber.

Desweiteren findet am Palmsonntag, 25. März, um 19 Uhr die Via Crucis auf dem Dreifaltigkeitsberg statt.

Am Montag, 26. März, um 17 Uhr findet im Dom Pt. Peter die Missa Chrismatis mit Erneuerung der Bereitschaftserklärung zum priesterlichen Dienst und Feier der Ölweihe statt.

Mittwoch, 28. März 2018, um 17 Uhr auch im Dom St. Peter ist die Karmette des Gründonnerstags.

Es singen die Regensburger Domspatzen. G.P. da Palestrina: „Incipit lamentatio I u. II“; M.A. Ingegneri: „In monte Oliveti“, „Ecce vidimus eum“, „Eram quasi Agnus“; O. di Lasso: „Tristis est anima mea“ (Leitung: Domkapellmeister Roland Büchner) sowie Hymnus und Psalmodie im Greg. Choral (Ltg.: Karl-Heinz Liebl).

Gründonnerstag, 29. März, um 19.30 Uhr Dom St. Peter findet die Missa vespertina - Fußwaschung - mit anschließend Ölberggedenken statt.

Es singen die Regensburger Domspatzen. Blasius Amon: Missa „Ut, re, me““ - M. Duruflé: „Ubi caritas et amor“ - K.N. Schmid: „Ein neues Gebot“ - J. Rheinberger: „Dextera Domini“ - M. Haller: „Coenantibus illis“ - A. Bruckner: Pange lingua / Tantum ergo - O. di Lasso: „In monte Oliveti“ (Ltg. DKM Roland Büchner) und das Proprium im Gregorianischen Choral (Ltg.: Karl-Heinz Liebl)

An Karfreitag, 30. März, um 9 Uhr wird im Dom St. Peter, Domplatz die Karmette des Karfreitags abgehalten.

Es singen die Regensburger Domspatzen. T.L. da Vittoria: „Aleph. Ego vir videns“, „Tamquam ad latronem“, „Caligaverunt“ - M.A. Ingegneri: „Omnes amici mei“, „Tenebrae factae sunt“ - G. Allegri: „Miserere“ (Ltg. DKM Roland Büchner) und Hymnus und Antiphonen im Gregorianischen Choral (Ltg.: Karl-Heinz Liebl)

Desweiteren ist am Karfreitag, 30. März, um 15 Uhr am Dom St. Peter, Domplatz die Feier vom Leiden und Sterben Christi.

Es singen die Regensburger Domspatzen. H. Schroeder: Johannes-Passion - T.L. da Vittoria: „Popule meus“, „O Domine“ - G.P. da Palestrina: „Crux fidelis“ - W.A. Mozart: Ave verum - A. Lotti: „Crucifixus“ (Ltg.: DKM Roland Büchner) sowie Gesänge im Gregorianischen Choral (Ltg.: Karl-Heinz Liebl)

Am Karsamstag, 31. März, um 21 Uhr im Dom St. Peter, Domplatz wird die Feier der Osternacht mit Erwachsenentaufeabgehalten.

Es singen die Regensburger Domspatzen. F. Schieri: „Lasst uns singen dem Herrn“, „Horche auf, o Himmel“, „Wie der Hirsch verlangt“ - H.L. Hassler: Missa „Dixit Maria“ - Giovanni Gabrieli: „Jubilate Deo“ - M. Vulpius: „Erstanden ist der heilig Christ“ (Ltg. DKM Roland Büchner) und das Proprium im Gregorianischen Choral (Ltg.: Karl-Heinz Liebl). Orgelnachspiel: Improvisation über „Halleluja, lasst uns singen“. An der Orgel: Domorganist Prof. F.J. Stoiber.

Am Ostersonntag, 01. April, 10 Uhr im Dom St. Peter, Domplatz findet die Pontifikalmessestatt.

Es singen die Regensburger Domspatzen. M. Eham: Missa „Cantate Domino“ - G. Gabrieli: „Jubilate Deo“ - M. Vulpius: „Erstanden ist der heilig Christ“ (Ltg. DKM Roland Büchner) und das Proprium im Gregorianischen Choral (Ltg.: Karl-Heinz Liebl). Orgelnachspiel: Joh. Seb. Bach, Praeludium und Fuge G-Dur (BWV 541). An der Orgel: Domorganist Prof. F.J. Stoiber.

Desweiteren bietet der Ostersonntag, 1. April, um 15 Uhr im Dom St. Peter, Domplatz die Zweite Vesper mit Eucharistischem Segen.

Es singt der Ferienchor der Regensburger Domspatzen unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner. Falsobordonesätze alter Meister - Hymnus u. Antiphonen im Gregorianischen Choral. Orgelnachspiel: Improvisation über „Victimae Paschali Laudes“. An der Orgel: Domorganist Prof. F.J. Stoiber.

Der abschließende Gottesdienst findet am Ostermontag, 2. April, um 10 Uhr im Dom St. Peter, Domplatz statt. Es ist das Kapitelsamt.

Es singt das Ensemble ehemaliger Regensburger Domspatzen unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner: J. M. Asola: Missa octavi toni, J. G. Rheinberger: „Abendlied“; Introitus „Introduxit vos Dominus“ im Gregorianischen Choral. Orgelnachspiel: Improvisation. An der Orgel: Domorganist Prof. F.J. Stoiber.


0 Kommentare