13.11.2019, 15:17 Uhr

Bischof fällt Personalentscheidung Generalvikar Dr. Klaus Metzl wird Stadtpfarrer in Altötting

von links: Personalreferent und designierter Generalvikar Josef Ederer, Bischof Dr. Stefan Oster SDB, Generalvikar und designierter Stadtpfarrer und Administrator von Altötting (Foto: pbp)von links: Personalreferent und designierter Generalvikar Josef Ederer, Bischof Dr. Stefan Oster SDB, Generalvikar und designierter Stadtpfarrer und Administrator von Altötting (Foto: pbp)

Domkapitular Josef Ederer wird zum 1. Juni 2020 neuer Generalvikar des Bischofs von Passau

PASSAU. Die Dekane, Domkapitulare sowie die Mitglieder des Ordinariatsrates im Bistum Passau haben sich zu ihrer Herbstkonferenz im Priesterseminar am Domplatz getroffen. Zu Beginn hat Bischof Dr. Stefan Oster zwei weitreichende Personalentscheidungen verkündet. Generalvikar Dr. Klaus Metzl (54) – seit März 2005 Generalvikar – wird zum 1. September 2020 Stadtpfarrer und Administrator in Altötting, nachdem Stadtpfarrer Prälat Günther Mandl altersbedingt den Bischof um seinen Rücktritt gebeten hat. „Seit fünf Jahren weiß ich, dass es der Herzenswunsch von Generalvikar Dr. Klaus Metzl ist, in Altötting bei der Mutter Gottes wieder pastoral wirken zu können. Es fällt mir nicht leicht, ihn jetzt gehen zu lassen, weil ich ihm viel verdanke. Und doch freue ich mich für ihn, dass er dann wieder ganz Pfarrer sein kann“, so Bischof Oster. Er dankte Metzl für seinen treuen Dienst in den letzten fünf Jahren. „Er war einer der wichtigsten Menschen, die mir geholfe haben hier im Bistum anzukommen, und der mir auch gezeigt hat, wie Bischof sein geht“, erinnert sich Bischof Oster mit einem Lachen.

Insgesamt rund 15 Jahre (im März 2020) hat Generalvikar Dr. Klaus Metzl den Bischöfen em. Wilhelm Schraml und Bischof Dr. Stefan Oster als Generalvikar und „alter ego“ gedient. „Ich durfte sehr vieles lernen in dieser Zeit und bin dankbar um das vertrauensvolle, gemeinsame Ringen für den Glauben und die Kirche von Passau“, so Metzl. Zu seinen persönlich schönsten Erlebnissen als Generalvikar gehörten der Besuch von Papst Benedikt XVI. in Altötting im Jahr 2006 und auch die Weihe von Bischof Dr. Stefan Oster SDB im Mai 2014. Jetzt freue er sich auf die neue Herausforderung „und vor allem wieder in die Pastoral vor Ort gehen zu können. Altötting und die Mutter Gottes waren mir schon in meiner Kaplanszeit im Wallfahrtsort etwas Vertrautes. Ich freue mich sehr darauf.“ Das Amt als Domkapitular legt Generalvikar Dr. Klaus Metzl ab September 2020 ebenfalls nieder.

Als nächster Generalvikar wird Domkapitular Josef Ederer (50) berufen. Der Personalreferent des Bistums ist seit 2014 Mitglied des Domkapitels.


0 Kommentare