23.05.2018, 15:14 Uhr

Ausbildung in St. Nikola & Niedernburg Verstärkung für Passauer Schulsanitätsdienste

Die neuen Schulsanitäterinnen an den Gisela-Schulen Passau-Niedernburg mit der verantwortlichen Lehrkraft Patricia del Pozo (l.), Schulleiter Rudolf Nerl (dahinter) und Malteser-Schulsanitätsdienst-Referent Manuel Moser (r.). (Foto: Gisela-Schulen Passau-Niedernburg)Die neuen Schulsanitäterinnen an den Gisela-Schulen Passau-Niedernburg mit der verantwortlichen Lehrkraft Patricia del Pozo (l.), Schulleiter Rudolf Nerl (dahinter) und Malteser-Schulsanitätsdienst-Referent Manuel Moser (r.). (Foto: Gisela-Schulen Passau-Niedernburg)

16 Schülerinnen und Schüler aus Passau konnten kürzlich die Ausbildung zu Schulsanitätern erfolgreich abschließen.

PASSAU Damit haben die Malteser-Schulsanitätsdienste wieder wichtige Verstärkung bekommen und die Erstversorgung im Notfall ist an den beiden Schulen auch für die nächste Zeit gesichert.

An der Grund- und Mittelschule (GMS) St. Nikola startete die Ausbildung Anfang des Schuljahres. In regelmäßigen wöchentlichen Treffen wurden sieben Schüler von den Maltesern ausgebildet.

An den Gisela-Schulen in Niedernburg ließen sich neun Schülerinnen zu Schulsanitäterinnen ausbilden. Hier startete die Ausbildung bereits im letzten Schuljahr. In 14-tägigen Treffen lernten hier die Schülerinnen alle wesentlichen Maßnahmen in der Ersten Hilfe, von A wie Atemkontrolle bis Z wie Zuckerkrankheit.

Die ausgebildeten Schüler von der Grund- und Mittelschule St. Nikola mit Malteser-Schulsanitätsdienst-Referent Manuel Moser (Mitte) und der verantwortlichen Lehrkraft Christine Holzinger-Bresele (r.).  (Foto: GMS St. Nikola)

0 Kommentare