14.05.2018, 16:35 Uhr

„Ausflug voller neuer Erfahrungen“ Kindergarten Kunterbunt besucht Malteser

Leah Heißler, Auszubildende zur Notfallsanitäterin (v.l.), Diözesanjugendreferent Johannes Breit, der stellvertretende Rettungsdienst-Leiter Daniel Bauer (3.v.r) sowie die Kinderpflegerinnen Claudia Parzer (v.r.) und Jasmin Kenani mit den kleinen Besuchern. (Foto: Malteser)Leah Heißler, Auszubildende zur Notfallsanitäterin (v.l.), Diözesanjugendreferent Johannes Breit, der stellvertretende Rettungsdienst-Leiter Daniel Bauer (3.v.r) sowie die Kinderpflegerinnen Claudia Parzer (v.r.) und Jasmin Kenani mit den kleinen Besuchern. (Foto: Malteser)

Die Kinderpflegerinnen Jasmin Kenani und Claudia Parzer besuchten kürzlich zusammen mit ihren Schützlingen vom evangelischen Kindergarten Kunterbunt die Malteser in Hacklberg.

PASSAU Bei Erste-Hilfe-Maßnahmen und beim Anschauen des Rettungswagens wurde es für die Kleinen richtig spannend, wie Jasmin Kenani berichtet.

„In beinahe andächtiger Stille verfolgten sie die Ausführungen von Diözesanjugendreferent Johannes Breit. Unter seiner Anleitung wurde mit Eifer und Freude ausprobiert, wie eine Kopfwunde zu verbinden ist und wie ein Fingerpflaster richtig angebracht wird“, so die Kinderpflegerin weiter.

Die zweite Gruppe durfte zusammen mit dem stellvertretenden Rettungsdienst-Leiter Daniel Bauer und der Auszubildenden zur Notfallsanitäterin Leah Heißler den Rettungswagen aus der Nähe begutachten, was die Augen der Kinder strahlen ließ. „Auch hier wurde ordentlich ausprobiert, der Herzschlag der Kindergartenfreundin und des Kindergartenfreundes konnte abgehört werden, jeder durfte sich auf die Rettungsliege legen und genoss kurzzeitig den Luxus, von den Anderen geschoben zu werden“, erzählt Jasmin Kenani weiter.

Sie fasst den Besuch so zusammen: „Es war ein Ausflug voller neuer Erfahrungen und spannender Ereignisse, welcher den Kindern noch lange in positiver Erinnerung bleiben wird.“


0 Kommentare