03.05.2018, 18:48 Uhr

Malteser gehen wieder neue Wege Erzählcafé im Seniorentreff

Tanja Petzi (rechts) und Gertraud Reichart freuen sich auf viele Besucher beim Erzählcafé. (Foto: Krenn)Tanja Petzi (rechts) und Gertraud Reichart freuen sich auf viele Besucher beim Erzählcafé. (Foto: Krenn)

Ab Mai bieten die Malteser im Seniorentreff, Zwinger 1, wieder etwas Neues an: ein regelmäßiges Erzählcafè.

PASSAU Die erste Veranstaltung findet Donnerstag, 17. Mai, ab 14 Uhr statt, die weiteren Termine sind jeweils am 3. Donnerstag im Monat.

Tanja Petzi, Leiterin der sozialpflegerischen Ausbildung bei den Maltesern und Fachkraft für Gerontopsychiatrie, wird die Veranstaltungen leiten. „Ich werde Gegenstände mitbringen, die die Teilnehmer aus ihrer Jugend kennen dürften. Sie können sie anschauen, anfassen und darüber erzählen“, erklärt sie. Das Erzählcafé will Erinnerungen aufleben lassen, Austausch mit anderen, die die selbe Zeit erlebt haben, zulassen, es lebt von Erfahrungen, Geselligkeit und Freude, so Tanja Petzi weiter.

Seniorentreff-Leiterin Gertraud Reichart beleuchtet noch einen anderen Aspekt: „Biografisches Erzählen und Rückschau auf das eigene Leben halten klärt manches, was früher unverständlich war. Man kann sich mit manchem aussöhnen. Hier kommen Menschen schnell miteinander ins Gespräch, es entsteht Vertrauen und man sieht sein Gegenüber möglicherweise in einem anderen Licht. Schubladendenken hört auf und Gemeinschaft entsteht.“

Die Malteser laden ganz herzlich ein. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.


0 Kommentare