10.04.2018, 19:19 Uhr

91. Geburtstag steht bevor Sonderausstellung im Geburtshaus von Benedikt XVI.

Die Ausstellung im Papsthaus regt zur Auseinandersetzung nach dem Sinn im eigenem Leben an.  (Foto: Christa Latta)Die Ausstellung im Papsthaus regt zur Auseinandersetzung nach dem Sinn im eigenem Leben an.  (Foto: Christa Latta)

Der 91. Geburtstag von Benedikt XVI. steht vor der Tür – Grund genug in seinem Geburtshaus in Marktl/Inn die neue Sonderausstellung zu eröffnen.

MARKTL/INN Zwei Anlässe bilden der Grundlage für die Sonderausstellung 2018 im Geburtshaus Papst Benedikt XVI. mit dem Titel „Geöffnet sein“. Zum einen ist vor 50 Jahren das Buch „Einführung in das Christentum“ von Joseph Ratzinger erschienen, das in zahlreichen Neuauflagen bis heute gedruckt und in 23 Sprachen übersetzt wurde. „Geöffnet sein am Kreuz“ ist ein Zitat Joseph Ratzingers auf seinem Werk.

Zum anderen ist vor 200 Jahren der Heilige Bruder Konrad in Parzham geboren. „Das Kreuz ist mein Buch. Ein Blick auf das Kreuz lehrt mich bei jeder Gelegenheit, wie ich mich zu verhalten habe“ – das sind eine der wenigen Worte, die von Bruder Konrad erhalten sind. Beide Worte vom Kreuz führen zur Sonderausstellung 2018, die von drei Künstlern gestaltet wird. Friedrich Brunner, Hubert Huber und Michael Lauss beschäftigen sich seit Jahren mit dem Kreuz und lassen sich von Aussagen Joseph Ratzingers anregen zu Fragen, die für uns Menschen von existentieller Bedeutung sind.

Die Ausstellung regt an zur Auseinandersetzung nach dem Sinn im eigenem Leben.

Donnerstag, 12. April: Marktplatz 11, 84533 Marktl am Inn; Beginn 15 Uhr – Ende circa 16 Uhr

Im Anschluss sind gegen circa 15.45 Uhr alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Es besteht dann ausreichend Gelegenheit zu Gesprächen mit den Künstlern und Generalvikar Dr. Klaus Metzl.


0 Kommentare