22.10.2019, 12:25 Uhr

Natürlich Abensberg Grüne Gottesdienste, blühende Pfarrgärten, ökofaire Kirchenfeste – Umweltbeauftragte des Bistums referiert

(Foto: Beate Eichinger)(Foto: Beate Eichinger)

Was Biodiversität mit Glauben zu tun hat und wie es um Artenschutz in der Kirche bestellt ist, darüber gibt Beate Eichinger, Umweltbeauftragte des Bistums Regensburg am Mittwoch, 23. Oktober, um 19 Uhr in Abensberg im Aventinum sachkundig und ehrlich Auskunft.

ABENSBERG Beate Eichinger beruft sich unter anderem auf die Ökoenzyklika „Laudato sí“ von Papst Franziskus mit ihren eindringlichen Appellen an jede und jeden Einzelnen, an alle sozialen Gruppen und an die Weltgemeinschaft insgesamt. Sie übersetzt die große ökologische Herausforderung auf die Handlungsmöglichkeiten vor Ort, benennt ein paar gelungene Beispiele und zeigt viel Verbesserungspotenzial auf. Zu der Veranstaltung laden die Volkshochschule in der Reihe „Natürlich Abensberg“ und die Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Kelheim gemeinsam ein.

Der Eintritt zum Vortrag kostet fünf Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt die KEB im Landkreis Kelheim unter der Telefonnummer 09443/ 91842-24 oder im Internet unter www.keb-kelheim.de.


0 Kommentare