28.12.2017, 16:58 Uhr

Spende in Höhe von 550 Euro Nikolausgeld für krebskranke Kinder

Foto: Stern (Foto: Stern)Foto: Stern (Foto: Stern)

Dass die Weihnachtsmänner den Heiligen Nikolaus verdrängen, wollen immer weniger Katholiken hinnehmen. So regt sich der Widerstand auch in Metten, wo bei Gottesdiensten die Schokovariante des Heiligen verkauft und damit etwas Gutes getan wurde.

METTEN Mit einer zusätzlichen Spende des Pfarrgemeinderats sind 550 Euro für krebskranke Kinder im Dr. von Haunerschen Kinderspital München zusammengekommen. Angeregt haben die Aktion die Ministrantinnen Katharina (1. Reihe links) und Theresa Käspeitzer (1. Reihe rechts).

Ein großer Dank geht an die Edeka-Märkte Buchbauer in Hengersberg, Schöllnach und Deggendorf, die die Nikoläuse für diesen Zweck nochmals ermäßigt haben.

Das Geld nahm in der Klosterkirche Irmgard Bräu für die Elterninitiative Intern 3 der Haunerschen Kinderklinik (1. Reihe Mitte) entgegen. Für den Pfarrgemeinderat war Petra Kust (2. Reihe links) für die Pfarrei Pater Josef und für die Organisatoren Lucia Käspeitzer (2. Reihe rechts) gekommen.


0 Kommentare