19.12.2018, 11:32 Uhr

Besinnung Ruhe und Stille in der Erwartung auf Jesu Geburt

(Foto: Bauer)(Foto: Bauer)

Nachtgottesdienst mit dem Singkreis Jubilate.

BODENMAIS Bleibt Christus, um den es eigentlich geht, auf der Strecke? Die Vorweihnachtszeit ist für viele Menschen die stressigste Zeit im Jahr. Die hektischen Einkäufe in den überfüllten Geschäften machen den Dezember zu umsatzstärksten der zwölf Monate. Im Nachtgottesdienst am Freitag, 21. Dezember, um 20 Uhr in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Bodenmais sollen Ruhe und Stille, die Konzentration auf das Wesentliche und Ausschlaggebende ermöglichen. Dass es dieser Einstellung bedarf, hat der ausgesprochen gute Besuch dieser Feiern in den vergangenen sieben Jahren schon gezeigt – dann kann Weihnachten kommen.

Eine Atempause vor dem großen Fest der Liebe: Wenige Worte – dafür Musik, Raum und Stimmung erleben, dieses Konzept steckt hinter dem Gottesdienst. Das katholische Gotteshaus am Marktplatz, Ort dieser Feier, wird in farbiges mystisches Licht gehaucht und Hunderte von Kerzen erhellen den dunklen Raum. Beim Nachtgottesdienst soll ganz bewusst Gelegenheit bestehen, vor dem Weihnachtsfest noch einmal zur inneren Einkehr zu kommen, Abschalten können von Trubel und Geschäftigkeit, Zeit für sich und für Gott haben. Die musikalische Gestaltung der Feier hat der Singkreis „Jubilate“ unter der Leitung von Rita Schlecht übernommen. Die Gesänge aus Taize helfen, darin Gott zu finden.

Was ist Taize? Zunächst der Name eines französischen Ortes und einer dort gegründeten ökumenischen Bruderschaft, die über konfessionelle Grenzen hinweg aktiv ist. Die Gemeinschaft hat sich als Ziel die Versöhnung unter den Christen gesetzt. Ein Mittel ist hier immer die Einfachheit und Schlichtheit, der praktische Dienst am Nächsten und die Konzentration auf das eigentlich Wichtige im Leben. Das betrifft sowohl das Leben in Taize, als auch die Gesänge und Gebete, die den Nachtgottesdienst in Bodenmais bereichern. Wie Pfarrer Alexander Kohl mitteilt, ist dieser besondere Gottesdienst für alle Christen in den verschiedenen Altersgruppen gedacht – für Jugendliche genauso wie für Erwachsene und Senioren.


0 Kommentare