15.06.2018, 11:22 Uhr

70 Jahre Eheglück Gnadenhochzeit im Hause Penzkofer

Gratulation zu 70 gemeinsamen Ehejahren: Den Eheleuten Cäcillia und Johann Penzkofer (sitzend) gratulierten zum 70. Hochzeitstag Bürgermeisterin Josefa Schmid (stehend rechts) und Stellvertretender Landrat Erich Muhr (stehend links). (Foto: Schmid)Gratulation zu 70 gemeinsamen Ehejahren: Den Eheleuten Cäcillia und Johann Penzkofer (sitzend) gratulierten zum 70. Hochzeitstag Bürgermeisterin Josefa Schmid (stehend rechts) und Stellvertretender Landrat Erich Muhr (stehend links). (Foto: Schmid)

Im Kreise ihrer Familie feierten Cäcillia (sitzend links) und Johann Penzkofer in Allersdorf in der Gemeinde Kollnburg ihr sieben Jahrzehnte währendes Eheglück. Auch Bürgermeisterin Josefa Schmid (hinten rechts) und stellvertretender Landrat Erich Muhr (hinten links) überbrachten gerne die herzlichen Glückwünsche der Gemeinde, des Landkreises Regen und des bayerischen Ministerpräsidenten zu diesem höchst ungewöhnlichen Jubiläum.

ALLERSDORF/KOLLNBURG Johann Penzkofer wurde am 26.05.1924 in Allersdorf geboren. Dort lebte er mit zwei Schwestern auf dem elterlichen Bauernhof von Maria und Johann Penzkofer. Die Schule hat er in Einweging besucht, nach der Schulzeit half er am Bauernhof mit. Er musste aber auch den Zweiten Weltkrieg an der Front erleben, wo er zunächst in Russland stationiert war und später in England in Gefangenschaft kam. Seine Frau Cäcillia, eine geborene Hutter, erblickte am 10.10.1926 in Weinhartsau das Licht der Welt. Sie ist mit ihren Geschwistern auf dem Bauernhof ihrer Eltern in Weinhartsau aufgewachsen.

Das Jubelpaar hat sich nach dem Krieg auf dem Kathrein-Tanz im Gasthaus Wieser in Kirchaitnach kennengelernt. Am 10.06.1948 gaben sich die beiden das Ja-Wort in Allersdorf. Aus der glücklichen Ehe gingen drei Kinder hervor, zwei Söhne und eine Tochter. Durch einen Verkehrsunfall kam der älteste Sohn ums Leben. Dies war ein schwerer Schicksalsschlag für die Familie. Johann Penzkofer war lange Zeit im Steinbruch tätig, anschließend arbeitete er in der Ziegelfabrik in München, bis er dann in Seebach bei Deggendorf im Textilwerk als Maschineneinsteller anfing und dort bis zu seiner Pensionierung arbeitete. Cilli übernahm zu Hause die ganzen Tätigkeiten im Haus und Anwesen. Auch übernahmen sie die kleine Landwirtschaft seiner Eltern, die sie bis vor 25 Jahren bewirtschafteten. Die Bienen waren und sind das größte Hobby von Johann Penzkofer und auch die Jagd ist seine ganz große Leidenschaft, der er noch heute nachgeht. Cilli ist ebenfalls sehr naturverbunden, pflegt ihren großen Gemüsegarten und versorgt jeden Tag ihre Hühner. Beide genießen im Kreise ihrer zwei verbliebenen Kinder mit Ehegatten, den sechs Enkelkindern und elf Urenkelkinder jeden Tag, den sie zusammen sind.

So darf man dem rührigen und allseits beliebten Jubelpaar auch weiterhin viel Gesundheit und viele weitere gemeinsame Jahre zu ihrem 70. Ehejubiläum wünschen.


0 Kommentare