28.12.2020, 13:38 Uhr

Zu Weihnachten Das BRK Straubing-Bogen beteiligte sich an der bayernweiten Corona-Test-Aktion

Die fachliche Leiterin der BRK-Teststation Straubing, Anna Bludau, erklärt den Ehrenamtlichen, wie die Handhabung des Tests ist. Foto: BRK Kreisverband Straubing-Bogen Die fachliche Leiterin der BRK-Teststation Straubing, Anna Bludau, erklärt den Ehrenamtlichen, wie die Handhabung des Tests ist. Foto: BRK Kreisverband Straubing-Bogen

Am Heiligen Abend sowie an den beiden Weihnachtsfeiertagen beteiligten sich rund 40 Helfer aus den Bereitschaften Aiterhofen, Bogen, Geiselhöring, Gossersdorf, Mallersdorf, Neukirchen, Pfelling und Straubing sowie der Bergwacht Sankt Englmar und Straubing und der Wasserwacht Schwarzach an einer bayernweiten Aktion.

Landkreis Straubing-Bogen. Am Theater am Hagen in Straubing boten sie für Angehörigen von Seniorenheimbewohnern kostenlose Corona-Schnelltests an, die diese für den Weihnachtsbesuch bei ihren Lieben benötigten. Die benötigten im Vorfeld eine Bestätigung des Seniorenheims, dass sie tatsächlich einen Besuch machen wollen. Insgesamt testeten die Ehrenamtlichen an den drei Tagen 84 Besucher, deren Tests alle negativ ausfielen. Somit bestand für sie die Möglichkeit eines Besuchs bei den Verwandten im Seniorenheim. „Für uns als Ehrenamtliche war es eine positive Erfahrung“, sagt der stellvertretende BRK Kreisbereitschaftsleiter Martin Schmauser, der die Aktion im Vorfeld koordinierte. „Außerdem war es eine gute Übung“, so Anna Bludau, die Fachdienstleiterin CBRN/E, die die Aktion fachlich leitete. „Mit über 90 Helfern, die im Vorfeld der Aktion geschult wurden, haben wir jetzt einen guten Stamm, sollten solche Testungen in der Zukunft anstehen.“ Die Angehörigen, die sich im Theater am Hagen testen ließen, waren dem Roten Kreuz sehr dankbar für die Unterstützung. Die Kosten für die Tests übernimmt übrigens der Freistaat Bayern.

Weitere Einsätze am Weihnachtswochenende

Aber nicht nur die Teststation forderte die Ehrenamtlichen an den Weihnachtsfeiertagen. Bei einem Brand in Metting am 25. Dezember versorgten sieben Helfer die eingesetzten Feuerwehrkräfte mit Kartoffelsuppe, Kaffee und Tee. Außerdem war die BRK-Rettungshundestaffel in der Nacht zum 27. Dezember in Straubing im Einsatz. Zehn ehrenamtliche Einsatzkräfte suchten nach einem 55-jährigen Bewohner eines Behindertenheimes. Er war von einem Spaziergang am Nachmittag nicht zurückgekehrt. Gegen 1 Uhr morgens wurde er lebend gefunden.


0 Kommentare