27.12.2020, 18:31 Uhr

Pandemie Erste Impfdosen verabreicht – als erstes war das Alten- und Pflegeheim in Wiesenfelden dran

Die erste Corona-Impfung im Landkreis Straubing-Bogen: Eine Bewohnerin des Alten- und Pflegeheims in Wiesenfelden wird am Sonntagmittag geimpft. Foto: LRA Straubing-BogenDie erste Corona-Impfung im Landkreis Straubing-Bogen: Eine Bewohnerin des Alten- und Pflegeheims in Wiesenfelden wird am Sonntagmittag geimpft. Foto: LRA Straubing-Bogen

Am Sonntagmittag, 27. Dezember, war es soweit: Die ersten Corona-Impfungen im Landkreis Straubing-Bogen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer fanden in einem Alten- und Pflegeheim in Wiesenfelden statt.

Landkreis Straubing-Bogen. Geimpft wurden auf freiwilliger Basis die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Verantwortlich zeichnete das mobile Team des Betreibers des gemeinsamen Impfzentrums von Stadt und Landkreis (IMS Rettungsdienst). Mit vor Ort waren auch der ärztliche Koordinator des Impfzentrums, Dr. Hans Vogel, der ärztliche Koordinator der FüGK der Stadt Straubing, Dr. Wolfgang Schaaf, und der regionale Vorstandsbeauftragte der KVB, Dr. Johann Ertl. „Es ist ein kleiner Piks für den einzelnen, aber vielleicht ein großer Schritt für die Menschen bei der Bekämpfung dieser Pandemie“, so Landrat Josef Laumer, der zuvor gemeinsam mit Oberbürgermeister Markus Pannermayr im Impfzentrum die letzten Vorbereitungen vor der Abfahrt des mobilen Impfteams persönlich in Augenschein nahm.

In der ersten Woche stehen Stadt und Landkreis in drei Chargen insgesamt gut 1.000 Impfdosen zur Verfügung. Ab Dienstag finden weitere Impfungen bei Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Alten- und Pflegeheimen in Stadt und Landkreis statt. Diese Impfungen werden direkt in den Einrichtungen durchgeführt. Die entsprechende Koordinierung erfolgte im Vorfeld durch die zuständigen Stellen wie zum Beispiel die Heimaufsicht.

Im Verlaufe der Woche werden dann auch weitere Informationen zum Start der Impfungen im Impfzentrum in Straubing für die über 80-Jährigen, die nicht in entsprechenden Einrichtungen leben, bekanntgegeben. Es wird dann die Möglichkeit einer telefonischen Voranmeldung geben. Der Beginn der Impfungen für diese Personengruppe im Impfzentrum wird frühestens in der ersten Januarwoche sein.


0 Kommentare