12.10.2020, 22:46 Uhr

Klinik Mallersdorf Neue Rufanlage sorgt für einen „guten Draht“ zu den Patienten in ihren Zimmern

Technischer Leiter Thomas Störk mit dem Pflegeteam von Station 31 unter dem Display der neuen Patientenrufanlage. Foto: Elisabeth LandingerTechnischer Leiter Thomas Störk mit dem Pflegeteam von Station 31 unter dem Display der neuen Patientenrufanlage. Foto: Elisabeth Landinger

Knapp eine halbe Million Euro, die rein optisch gar nicht großartig auffällt, steckt seit Kurzem an der Klinik Mallersdorf in allen Patientenzimmern und Stationsstützpunkten der Klinik Mallersdorf.

Mallersdorf-Pfaffenberg. So viel kostet es, in einem Krankenhaus in dieser Größenordnung die komplette Lichtrufanlage in allen Stationen und Patientenzimmern zu erneuern. Dies war auch zwingend notwendig geworden, denn für die alte Anlage gibt es künftig keine Ersatzteile mehr, wie der Technische Leiter Thomas Störk von der Klinik Mallersdorf berichtet. Ein zuverlässiger Betrieb wäre damit auf lange Sicht nicht mehr sichergestellt gewesen. Daher hat auch die Regierung von Niederbayern mit Fördergeldern in Höhe von 451.000 Euro aus dem Regierungskontingent ihren Beitrag dazu geleistet, die Erneuerung möglich zu machen. „Jetzt funktioniert alles“, stellt Störk nach Abschluss der Installationen auch im dritten Stock auf Station 31 zufrieden fest. Das Pflegeteam hat das neue Display der Anlage auf dem dortigen Flur anlässlich Inbetriebnahme mit Blumen dekoriert und freut sich, nun auch langfristig einen „guten Draht“ zu den Patienten in ihren Zimmern zu haben.


0 Kommentare