15.05.2020, 14:27 Uhr

Ein Besucher pro Patient und Tag Neue Besuchsregelungen an den Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf

 Foto: Maridav/123rf.com Foto: Maridav/123rf.com

Eine leichte Lockerung des pandemiebedingten Besuchsverbots tritt an den Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf in Kraft. Hierfür haben Experten in dieser Woche eigens für die beiden Klinikstandorte Hygiene- und Schutzkonzepte erarbeitetet. An der Klinik Mallersdorf sind angemeldete Besuche ab Samstag, 16. Mai, möglich, an der Klinik Bogen ab Montag, 18. Mai, wegen umfangreicherer Vorbereitungen infolge des langen Status als Covid-Zentrum.

Bogen/Mallersdorf. Es darf pro Patient und Tag je eine angemeldete Person für maximal eine halbe Stunde zu Besuch kommen. Erforderlich ist eine telefonische Terminvereinbarung zu den nachstehenden Anmeldezeiten, vor Ort außerdem eine schriftliche Registrierung mit Screening und Einweisung in Hygienemaßnahmen.

Anmeldung für Besuche

Klinik Mallersdorf: Die Anmeldehotline unter der Telefonnummer 08772/ 981-469 ab sofort täglich 10-12 Uhr erreichbar. Besuchszeiten sind reservierbar für den selben und nächsten Tag. Besuchszeiten: ab Samstag, 16. Mai, täglich von 13 bis 17 Uhr.

Klinik Bogen: Die Anmeldehotline unter der Telefonnummer 09422/ 822-292 ist ab Montag, 18. Mai, täglich von 10 bis 12 Uhr erreichbar. Besuchszeiten sind reservierbar nur für denselben Tag. Besuchszeiten: ab Montag, 18. Mai, täglich von 13 bis 17 Uhr.

Möglich ist der Besuch grundsätzlich bei allen Nicht-Covid-Patienten, sowohl bei von Covid Geheilten als auch bei Patienten, die nie eine SARS-CoV-2-Infektion hatten. Um das Infektionsrisiko für Patienten und Personal weiterhin minimiert zu halten, dürfen Patienten maximal von zwei verschiedenen Personen besucht werden, jedoch nicht gleichzeitig. Nicht möglich ist aufgrund der aktuellen Pandemielage ein Besuch auf den Covid-Stationen beziehungsweise Fieberstationen, auf denen Covid-Patienten beziehungsweise Verdachtsfälle behandelt werden. Ein Besuch ist außerdem nicht möglich, wenn die vorgesehene Besuchsperson Anzeichen einer Atemwegserkrankung oder eines fieberhaften Infektes innerhalb der letzten 14 Tage hatte, bei Kontakt zu einem mit dem SARS-CoV-2-Virus Infizierten beziehungsweise Verdachtsfall einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus innerhalb der letzten 14 Tage. Minderjährige und Besuchspersonen mit Krankheitssymptomen erhalten keinen Zutritt.

Abgeraten von Besuchen im Krankenhaus wird Personen ab 60 Jahren und Personen mit geschwächtem Immunsystem (zum Beispiel infolge von Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Krebserkrankung und Erkrankungen der Atemwege). Dies dient deren Eigenschutz, denn die sinkende Zahl an Neuinfizierten in den vergangenen Wochen bedeutet noch keine vollständige Entwarnung. Nach Empfehlung der Klinikverantwortlichen im Landkreis sollten alle Interessierten zum eigenen Schutz und zum Schutz ihrer Angehörigen ihre Besuche auf ein Minimum reduzieren und die Zeit zur Entlassung bevorzugt durch Telefonate mit den Patienten überbrücken.

Sind alle Sicherheitskriterien für einen Besuch erfüllt, so wird empfohlen, sich für einen zügigen Einlass an der Rezeption nach Möglichkeit vorher schon von der Klinikhomepage im Internet unter www.kreiskliniken-bogen-mallersdorf.de das Informationsblatt rund um den Besuch sowie den Fragebogen zum Gesundheitszustand der Besuchsperson herunterzuladen, zu lesen, auszufüllen und zu unterzeichnen. Damit kommen die Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf der staatlichen Anordnung nach, alle Besuchspersonen zu registrieren.

Das Betreten der Klinik Bogen und der Klinik Mallersdorf ist ausschließlich über den Haupteingang möglich. Mitbringen sollten Besuchspersonen ihren Personalausweis und Alltagsmasken aus Stoff, die bis zur Rezeption getragen werden müssen. Dort erhalten Besucher einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz, den sie durchgehend während des gesamten Besuchs aufbehalten müssen und außen nicht berühren dürfen. Eine hygienische Händedesinfektion wird ebenfalls unter Anleitung an der Rezeption durchgeführt. Mitbringsel sind nicht zulässig, insbesondere keine Blumen. Frische Wäsche zum Wechseln für den Patienten darf jedoch in einem Beutel abgepackt mitgebracht werden.

Vor Betreten des Patientenzimmers müssen sich Besuchspersonen beim Stationspersonal melden. Dieses klärt ab, ob zwischenzeitlich akute Gründe aufgetreten sind, die ein Betreten nicht gestatten, beispielsweise dringende medizinische oder pflegerische Maßnahmen. Während des gesamten Besuchs ist der ausgehändigte medizinische Mund-Nasenschutz zu tragen. Es gelten die üblichen Hygieneregeln wie Nies- und Hustenetikette, Händehygiene, nicht ins Gesicht fassen und Müllentsorgung über die aufgestellten Abwurfbehältnisse. Anweisungen des Personals sowie dringend nötige Untersuchungen und Behandlungen haben Vorrang und können die Besuchszeit kurzfristig einschränken. Dafür länger zu bleiben kann wegen der halbstündigen Taktung der Anmeldungen leider nicht gewährt werden. In dem Fall ist eine telefonische Neuanmeldung zu den genannten Anmeldezeiten erforderlich.


0 Kommentare