25.04.2020, 22:52 Uhr

Coronavirus Zusätzliche Schutzausrüstung – Feuerwehr beliefert Klinik Mallersdorf im Auftrag der Katastrophenschutzabteilung

Christoph Sturm von der Feuerwehr Mallersdorf mit Verwaltungsleiter Bernhard Fürst bei der Übergabe der Schutzausrüstung an der Klinik Mallersdorf. Foto: Kreiskliniken Bogen-MallersdorfChristoph Sturm von der Feuerwehr Mallersdorf mit Verwaltungsleiter Bernhard Fürst bei der Übergabe der Schutzausrüstung an der Klinik Mallersdorf. Foto: Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf

Die Freiwillige Feuerwehr Mallersdorf hat am Donnerstag, 23. April, Schutzausrüstung im Auftrag der Katastrophenschutzabteilung des Landratsamtes Straubing-Bogen an die Klinik Mallersdorf ausgeliefert.

Mallersdorf. Kommandant Franz Rohrmaier und Christoph Sturm übergaben die bestellten 2.000 Mund-Nasen-Schutzmasken, 2.000 FFP2-Masken und 1.000 Schutzkittel an Verwaltungsleiter Bernhard Fürst. Schutzausrüstung kann von den Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf wöchentlich bestellt werden, soweit diese von den Lieferfirmen nicht rechtzeitig mit bestellter Ware versorgt werden. „Wir haben bewusst nur so viel bestellt, wie wir unbedingt benötigen, keine Übermengen, damit auch alle anderen, die Bedarf haben, wie Seniorenheime, Pflegedienste usw., noch etwas abbekommen“, berichtet Verwaltungsleiter Bernhard Fürst. „Schutzkittel sind momentan wirklich Mangelware, deshalb waren wir um diese besonders froh, da dies doch zu einer gewissen Entspannung der Lage beiträgt.“


0 Kommentare