19.12.2019, 09:51 Uhr

Herzenswunsch-Hospizmobil Erster Spender wir zum „Wiederholungstäter“

(Foto: BRK)(Foto: BRK)

Seit 18 Monaten erfüllt das Projekt letzte Wünsche todkranker Menschen.

STRAUBING-BOGEN Die Firma Grote, die im vergangenen Jahr der erste Spender für das Herzenswunsch-Hospizmobil war, eunterstützt das ehrenamtliche Projekt erneut..“

Das Geld stammt aus einem Fest im Sommer. Grote Industries Europe GmbH organisierte das Fest und überraschte seine Mitarbeiter mit einer Tombola. Die kompletten Einnahmen aus dem Fest sowie aus einem firmeninternen Scheinwerferverkauf beliefen sich auf 1.500 Euro. Grote verdoppelte den Betrag, sodass letztendlich 3.000 Euro für den guten Zweck zusammen kamen. Geschäftsführer Klaus Vetterl überreichte die Spende an Jürgen Zosel und Klaus Klein.

Schon zum zweiten Mal unterstützt Grote damit das „Herzenswunsch-Hospizmobil“ des Bayerischen Roten Kreuzes. Das Projekt hilft Menschen, die eine palliative Grunderkrankung haben, einen letzten Wunsch zu erfüllen. Die Vorstellungen sind dabei sehr vielfältig und reichen von einem gemeinsamen Ausflug mit der Familie bis hin zu einem letzten Tag am Meer.

Die Organisation existiert seit Juni 2018 und ist allein durch Spenden finanziert. Das ehrenamtliche Team besteht aus Ärzten, Pflegepersonal, Rettungsdienst-Fachpersonal, Betreuern und Seelsorgern. Bereits in den ersten 18 Monaten haben sie 16 Wünsche erfüllt.


0 Kommentare