20.02.2019, 14:18 Uhr

Spendenaktion beim Crossfit e.V. Starke Sportler mit ganz viel Herz


Vereinskameraden unterstützen Kampf gegen Mukoviszidose.

STRAUBING Mukoviszidose – diese Diagnose ist ein Schock. Jährlich werden rund 700 Kinder in Deutschland mit dieser heimtückischen Stoffwechselerkrankung geboren. Ein gestörter Salzhaushalt greift die Organe im Körper an. Die Folge: eine chronisch fortschreitende Lungenentzündung, Infektionen, Fieberschübe, Verdauungsstörungen bis hin zum Darmverschluss. Die Krankheit ist nicht heilbar. Trotz neuer Behandlungsmethoden liegt die Lebenserwartung von Mukoviszidosepatienten auch heute gerade einmal bei 40 Jahren.

Für die Eltern ist es eine enorme psychische Belastung, zu wissen, dass das eigene Kind einen vermutlich viel zu früh verlassen wird. „Das stimmt“, sagt Alexander Bachl. Der 44-jährige Straubinger ist Vater von Zwillingen, beide mit Mukoviszidose geboren. Zusammen mit seiner Frau kümmert er sich aufopferungsvoll um die beiden 13-jährigen Jungen. Mehrmals täglich Inhalationen, Medikamente, Physiotherapie ... Die Pflege ist herausfordernd. Doch der Polizist klagt nicht. „Es gibt Familien, die finanziell viel schlechter aufgestellt sind. Die trifft das Schicksal noch viel härter.“

Und genau hier versucht Alexander Bachl zu helfen. Unterstützt wird er dabei von seinen Sportkameraden vom Straubinger Crossfit e.V., wo Bachl als Kassier in der Vorstandschaft aktiv ist. Im Verein ist die Geschichte Bachls bekannt und auch hier will man helfen. So mussten die Sportler nicht lange überlegen: Auf der gemeinsamen Weihnachtsfeier wurde eine Spendenbox aufgestellt und im Handumdrehen kamen über 500 Euro zusammen.

Das Geld durfte Alexander Bachl kürzlich an Susanne Auffenberg von der Mukoviszidose-Hilfe Südbayern (www.cfi-aktiv.de) übergeben. Der Straubinger ist stolz auf seine Vereinskameraden, weiß er doch aus eigener Erfahrung, wie wertvoll die Unterstützung der Mukoviszidose-Hilfe ist. Die Straubinger Crossfitter sind nicht nur starke Sportler, sondern auch eine starke Gemeinschaft – mit Muckis und richtig viel Herz.


0 Kommentare