30.12.2020, 21:43 Uhr

Medizin COVID-19-Impfung für Beschäftigte am Burglengenfelder Krankenhaus

Das Impf-Team an der Asklepios-Klinik im Städtedreieck mit Geschäftsführer Andreas Neumann (rechts). Foto: Dr. Andreas WalbererDas Impf-Team an der Asklepios-Klinik im Städtedreieck mit Geschäftsführer Andreas Neumann (rechts). Foto: Dr. Andreas Walberer

60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an einem Tag. Sofort, nachdem der Corona-Impfstoff gestern für besonders gefährdete Patienten und Berufsgruppen verfügbar war und erste Impf-Dosen an die Asklepios Klinik im Städtedreieck geliefert worden waren, startete das hauseigene Impf-Team, sich gegenseitig und Kolleginnen und Kollegen gegen COVID 19 zu impfen. Dabei galt das erste Augenmerk insbesondere den Pflege- und Ärzteteams, die direkt mit (möglichen) Corona-Patienten in Berührung kommen.

Burglengenfeld. Das Klinik-Team weist auf die Bedeutung der Impfung hin, die nicht nur den Patienten und dem Klinikteam zusätzliche Sicherheit gäbe, sondern Voraussetzung für eine wirkungsvolle Bekämpfung der Pandemie sei. In 21 Tagen folgt die zweite Impfung, die den Impfschutz laut Impfhersteller laut komplettiert.


0 Kommentare