23.12.2020, 22:25 Uhr

Vorbereitungen abgeschlossen „Jetzt kann der Impfstoff kommen – Weiden ist bereit“

 Foto: Stadt Weiden Foto: Stadt Weiden

„Jetzt kann der Impfstoff kommen – Weiden ist bereit.“ Mit diesen Worten kommentierten Oberbürgermeister Jens Meyer und Landrat Andreas Meier die Betriebsbereitschaft des neuen, gemeinsamen Impfzentrums für die Stadt Weiden und den Landkreis Neustadt an der Waldnaab im BRK-Gebäude in der Ulrich-Schönberger-Straße 11. in Weiden.

Weiden. Dank der guten Zusammenarbeit zwischen den Trägern des Impfzentrums, der Stadt Weiden und dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab, und dem Betreiber, dem Bayerischen Roten Kreuz (BRK), Kreisverband Weiden-Neustadt an der Waldnaab, ist der Start der Impfungen voraussichtlich ab dem 27. Dezember 2020 möglich. Eigens vom BRK bereitgestelltes Personal und Ärztinnen und Ärzte werden hier bis zu 600 Impfungen pro Tag durchführen können. Solange Impfstoffdosen nur begrenzt zur Verfügung stehen, werden die Impfungen basierend auf den Priorisierungen der Coronavirus-Impfverordnung erfolgen. Begonnen wird in den Alten- und Pflegeeinrichtungen mit Hilfe des Einsatzes mobiler Impfteams. Impfwillige sollen daher zuwarten, bis ihnen von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung ein Schreiben zugeht, das über die Möglichkeit der Impfung und die weiteren Einzelheiten informiert. Die Kosten für das Impfzentrum, die Lagerung des Impfstoffs, Personal, Impfstoff und Impfung übernimmt der Freistaat Bayern.


0 Kommentare