11.12.2020, 20:52 Uhr

Corona-Pandemie Pflegenotstand in Seniorenresidenz Burglengenfeld – Landratsamt bittet um Mithilfe

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Der Corona-Ausbruch in der Seniorenresidenz Naabtalpark in Burglengenfeld verlangt schnelle und entschlossene Entscheidungen, tatkräftiges Handeln und auch Organisations- und Improvisationsgeschick.

Burglengenfeld. Die Ambulante Intensivpflege Bayern A.I.B. aus Regensburg ist aus der Seniorenresidenz abgerückt. Derzeit sind zwei Pflegefachkräfte des Heimträgers vor Ort, zwei weitere werden unmittelbar erwartet. Aktuell findet noch eine Sichtung durch den Notarzt statt. Die Nacht auf Samstag, 12. Dezember, kann voraussichtlich mit den vier vorhandenen Pflegekräften abgedeckt werden. Für Sonntagvormittag ist geplant, den betroffenen Trakt zu räumen und die Bewohner zu verlegen, soweit dafür geeignete Einrichtungen gefunden werden können. Zahlreiche Telefonate werden geführt.

„Auf unseren Aufruf haben wir bislang fünf Rückmeldungen erhalten. Es handelt sich dabei um drei Kräfte aus dem Pflegebereich sowie um zwei sonstige Kräfte, die zur Unterstützung bereit sind. Wir haben die Kontaktdaten an den Heimträger weitergegeben“, so das Landratsamt.

Um an der Aufklärung des Ausbruchs mitzuwirken, war heute auch Polizei vor Ort. „Die Sache ist sehr im Fluss. Es ist deshalb nicht auszuschließen, dass morgen eine andere Bewertung notwendig sein könnte.“

Der Aufruf des Landratsamtes

„Wir suchen für eine Einrichtung in Burglengenfeld, in der sowohl Bewohner als auch zahlreiche Mitarbeiter von einer Covid-19 Infektion betroffen sind, dringend Pflegefachkräfte und Pflegehilfskräfte, die ab sofort über das Wochenende und eventuell auch für die nächsten 14 Tage in der Einrichtung den Schichtdienst abdecken können. Wir freuen uns, wenn Sie diesen Hilferuf an Ihre Kontakte weiterleiten. Sofern Sie die Einrichtung bei der Bewältigung dieses Infektionsgeschehens unterstützen können, bitten wir um umgehende Kontaktaufnahme zu den Mitarbeitern der Heimaufsicht. Evi Seitz ist jederzeit per Mail an fqa-heimaufsicht@landkreis-schwandorf.de erreichbar. Schon jetzt sagen wir ein herzliches Dankeschön und tun das gewiss auch im Namen aller Bewohnerinnen und Bewohner dieser Einrichtung.“


0 Kommentare