02.11.2020, 13:51 Uhr

Tag der Telefonsprechstunde „Das schwache Herz“ – Erkennung und Behandlung von Herzschwäche

 Foto: Gaj Rudolf/123rf.com Foto: Gaj Rudolf/123rf.com

Im Mittelpunkt der diesjährigen bundesweiten Herzwochen, die vom 1. bis zum 30. November stattfinden, steht die Krankheit Herzinsuffizienz. Laut der Deutschen Herzstiftung leiden etwa vier Millionen Menschen in Deutschland an einer Herzschwäche. Oft bleibt sie unerkannt, Symptome werden nicht ernst genommen oder altersbedingt hingenommen. Dabei gilt: Je früher eine Herzschwäche erkannt wird, desto besser ist sie behandelbar.

Amberg. Im Rahmen der Herzwochen bietet das Klinikum St. Marien Amberg sowie die Cardiopraxis in Amberg einen Tag der Telefonsprechstunde an. Los geht es am Dienstag, 10. November, im Klinikum Amberg. PD Dr. Christoph M. Birner, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I, und sein Team an erfahrenen Kardiologen stehen für Fragen rund um das Thema Herz von 10 bis 16 Uhr zur Verfügung. Die Telefonnummer lautet 09621/ 381231.

Von 16 bis 18 Uhr übernimmt das Team der Cardiopraxis Amberg. Prof. Dr. Karl Josef Osterziel, Dr. Elke Göldl sowie Peter Wittmann sind für Fragen unter der Telefonnummer 09621/ 785680 zu erreichen. Wichtige Informationen dazu sind auch auf der Startseite der Homepage im Internet unter www.klinikum-amberg.de zu finden.


0 Kommentare