23.10.2020, 22:50 Uhr

Pandemie Corona-Ampel im Landkreis Schwandorf springt auf Gelb

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Freitag, 23.Oktober, hat die Corona-Ampel im Landkreis Schwandorf auf Gelb gewechselt.

Landkreis Schwandorf. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (37,87) und das Robert-Koch-Institut (37,9) weisen denselben Inzidenzwert aus, der über der Schwelle von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen liegt.

Mit Wirkung von Samstag, 24. Oktober, 0 Uhr, treten deshalb verschiedene Maßnahmenverschärfungen in Kraft, die – wie etwa die Maskenpflicht auf stark frequentierten öffentlichen Plätzen – unmittelbar die Folge der Verordnungen der Staatsregierung sind. In Konkretisierung der staatlichen Vorgaben ist es die Aufgabe des Landratsamtes, im Detail festzulegen, welche Plätze im Landkreis Schwandorf als „stark frequentierte öffentliche Plätze“ im Sinne der Vorgaben der Staatsregierung sind. Diese Festlegung hat das Landratsamt nach Beteiligung aller Gemeinden im beiliegenden Amtsblatt getroffen. Dieses Amtsblatt ist sowohl auf der Landkreishomepage unter www.landkreis-schwandorf.de als auch auf der Corona-Homepage unter corona.landkreis-schwandorf.de veröffentlicht.

Auch am Freitag mussten zwei Klassen in Quarantäne geschickt werden. Betroffen sind eine zwölfte Klasse des Ortenburg-Gymnasiums Oberviechtach und eine fünfte Klasse der Mittelschule Oberviechtach.


0 Kommentare