18.09.2020, 11:48 Uhr

Team vergrößert Seelsorge künftig noch stärker – Klinikum St. Marien begrüßt zwei neue Seelsorger

Pfarrer Dr. Christoph Seidl segnet Kaplan Weindler und Pater Seraphin, die neuen Krankenhausseelsorger. Foto: Klinikum/BublitzPfarrer Dr. Christoph Seidl segnet Kaplan Weindler und Pater Seraphin, die neuen Krankenhausseelsorger. Foto: Klinikum/Bublitz

Die Seelsorge am Klinikum St. Marien Amberg konnte jetzt zwei neue Mitarbeiter begrüßen. Ab sofort unterstützen Pater Seraphin Broniowski vom Franziskanerkloster auf dem Mariahilfberg und Kaplan Florian Weindler von der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit das Seelsorgeteam.

Amberg. Die beiden Geistlichen wurden in einem Gottesdienst in der Klinikkapelle in ihr Amt eingeführt. Diakon und Klinikseelsorger Peter Bublitz begrüßte neben den neuen Mitarbeitern auch den bischöflichen Beauftragten für die Krankenhausseelsorge im Bistum Regensburg Pfarrer Dr. Christoph Seidl, den Klinikums Vorstand Manfred Wendl, den Kaufmännischen Direktor Hubert Graf sowie den Regionaldekan Ludwig Gradl.

Pfarrer Dr. Christoph Seidl, der den Gottesdienst leitete und auch das Wort Gottes auslegte, führte die neuen Krankenhausseelsorger mit einem Segensgebet in ihr Amt ein und wünschte ihnen gute und hilfreiche Begegnungen im Klinikum. Außerdem wurde in diesem Gottesdienst auch der bisherige Klinikseelsorger Pater Alfred Lindner aus dem Kloster Ensdorf verabschiedet. Der Kaufmännische Direktor Hubert Graf dankte Pater Alfred Lindner für seine Zeit in der Krankenhausseelsorge und überreichte ihm ein Präsent.


0 Kommentare