18.03.2020, 13:18 Uhr

Coronavirus Burschenverein und Nachbarschaftshilfe bieten Einkaufshilfe in Wackersdorf an

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Veranstaltungen werden abgesagt, das soziale Leben auf ein notwendiges Muss heruntergefahren: Risikopersonen – also ältere und vorerkrankte Menschen – sollen soweit wie möglich und vor einer Infektion mit dem Coronavirus geschützt werden. Der Burschenverein „Glück-Auf“ und die Nachbarschaftshilfe möchten das Risiko für betroffene Wackersdoferinnen und Wackersdorfer weiter reduzieren. Ab sofort erledigen sie auf Wunsch deren Einkäufe.

Wackersdorf. „Wir haben eine gute Dorfgemeinschaft. In der Regel hilft man sich sowieso“, erklärt der zweite Vorstand der Wackersdorfer Burschen, Luca Rzychon. Es gebe aber immer auch Ausnahmen oder besondere Umstände. Für diese Fälle stehe man bereit. „Die Leute sagen uns, was sie brauchen. Wir liefern ihnen die Besorgungen aus dem Supermarkt oder der Apotheke nach Hause“, ergänzt der Vorstand der Nachbarschaftshilfe, Artur Gut.

Das Prinzip ist denkbar einfach: Wer einen Einkauf benötigt, setzt sich dienstags oder freitags telefonisch mit dem Burschenverein unter der Telefonnummer 0162/ 7557270 oder der Nachbarschaftshilfe unter der Telefonnummer 01520/ 6098441 in Verbindung und gibt seine Wünsche durch. Am nächsten Tag erfolgt die Lieferung, nach Absprache auch völlig „kontaktlos“, indem die Einkäufe einfach vor die Tür gestellt werden. „Das ist eine genauso wichtige wie wertvolle Aktion für unsere Gemeinde. Herzlichen Dank dafür“, freut sich Bürgermeister Thomas Falter. Der Dank gelte auch allen weiteren Vereinen und Personen, die derzeit ähnliche Hilfsdienste im Ort planen.


0 Kommentare