07.11.2019, 16:30 Uhr

Weiterbildung erfolgreich beendet Noch mehr Kompetenz in Sachen Hygiene – neue Fachkraft verstärkt das Team am Krankenhaus St. Barbara

(Foto: Marion Hausmann)(Foto: Marion Hausmann)

Wenn Ärzte und Pflegefachkräfte die Regeln zur Händedesinfektion korrekt einhalten, hat dies einen direkten Einfluss auf die Übertragung von krankheitsverursachenden Erregern und die Entstehung von Infektionen während eines Krankenhausaufenthalts (nosokomiale Infekte). Rainer Müller, Leiter der Krankenhaushygiene, kann aufatmen: Das „Silber Zertifikat“ der „Aktion Saubere Hände“ bescheinigt dem Krankenhaus St. Barbara bereits seit Anfang des Jahres, dass hier Maßnahmen und Qualitätsstandards zur Verbesserung der Händedesinfektion erfolgreich und nachhaltig umgesetzt werden.

SCHWANDORF Jetzt haben er, die Fachkraft für Hygiene und Infektionsprävention Cora Zschögner und der ärztliche Leiter der Krankenhaushygiene, Dr. Detlef Schoenen, Unterstützung für das Hygiene-Team bekommen: Die Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivmedizin Manuela Starke hat ihre Weiterbildung zur Hygienefachkraft erfolgreich abgeschlossen. 720 Stunden Theorie und 1.155 Stunden an praktischer Ausbildung hat sie dafür seit 2017 absolviert, bevor sie zur schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung an der Weidener Akademie für Gesundheit „NEW Life“ angetreten ist.

Die Freude über die Verstärkung des Hygiene-Teams brachte Geschäftsführer Dr. Martin Baumann mit einem Blumenstrauß und großem Lob zum Ausdruck: „Es ist toll, dass wir nun so viel Fachkompetenz in Sachen Hygiene im Haus haben.“


0 Kommentare