21.08.2019, 12:54 Uhr

Gesundheitstag im Landkreis Amberg-Sulzbach Von Vorträgen zu kostenlosen Checks bis hin zum begehbaren Darmmodell

Der Darm spielt heuer die Hauptrolle beim Gesundheitstag des Landratsamtes Amberg-Sulzbach. Das Programm stellten nun Dr. Harald Schmaußer (Ärzteverbund UGOM), Dr. Roland Brey (Leiter Gesundheitsamt), Landrat Richard Reisinger und Irene Hug (Gesundheitsamt) vor. (Foto: Christine Hollederer)Der Darm spielt heuer die Hauptrolle beim Gesundheitstag des Landratsamtes Amberg-Sulzbach. Das Programm stellten nun Dr. Harald Schmaußer (Ärzteverbund UGOM), Dr. Roland Brey (Leiter Gesundheitsamt), Landrat Richard Reisinger und Irene Hug (Gesundheitsamt) vor. (Foto: Christine Hollederer)

Der Gesundheitstag im Landratsamt, gemeinsam vom Gesundheitsamt des Landratsamts Amberg-Sulzbach und dem Ärzteverbund Oberpfalz Mitte veranstaltet, hat sich als feste Größe etabliert.

LANDKREIS AMBERG-SULZBACH Traditionell findet er am ersten Sonntag nach Schulbeginn, heuer am Sonntag, 15. September, von 12 bis 17 Uhr unter der Schirmherrschaft von Landrat Richard Reisinger in allen Sälen und Foyers sowie in beiden Höfen des Landratsamtes Amberg-Sulzbach statt. Gefördert wird die Veranstaltung durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.

Ein 5,5 Meter langes, begehbares Darmmodell informiert anschaulich über den Aufbau des Darms. Die Besucher erfahren Wissenswertes über mögliche krankhafte Veränderungen im Inneren des Darms, die sich zu Darmkrebs entwickeln können sowie über chronische Darmerkrankungen. Der Ärzteverbund mit seinem Vorsitzenden Dr. Harald Schmaußer stellt wieder Fachärzte zur Verfügung, die fachkundige Erläuterungen hierzu geben.

Darmgesundheit ist auch das Schwerpunktthema beim Stand der UGOM (Ärztenetz Unternehmen Gesundheit Oberpfalz Mitte). Dort können die Besucher einen Kurzfragebogen dazu ausfüllen und sich beraten lassen.

Das Gesundheitsamt bietet laut Dr. Roland Brey, Leiter des Gesundheitsamts Amberg-Sulzbach, erstmals eine „Mobee fit-Messung“ zur Analyse der Beweglichkeit der Halswirbelsäule sowie der Schulter-Nacken-Muskulatur an. Nach der Messung ist Zeit für eine individuelle Beratung und Trainingsempfehlungen.

Aufgrund der Demenzwoche ist es der Organisatorin Irene Hug vom Gesundheitsamt wichtig, auch Angebote zum Thema Demenz zu machen. Zwei Vorträge zu diesem Themenspektrum finden im kleinen Sitzungssaal statt. Weitere Infos zum Thema finden die Besucher am Stand der Gesundheitsregion plus.

Neu dabei sind in diesem Jahr die Firma Fielmann mit einem Sehmobil sowie die Seniorenkontaktstelle des Landreises. Auch die Ökomodellregion beteiligt sich erstmals und informiert unter anderem über den gesundheitlichen Wert von Streuobst und Säfte, auch für Allergiker.

Am Stand des St. Anna Krankenhauses Sulzbach-Rosenberg können sich die Besucher nicht nur über die Angebote des Krankenhauses informieren, sondern auch Blutzucker und Blutdruck messen lassen. Vertreten ist auch wieder das Klinikum St. Marien, das Blutdruck- und Blutzuckermessung anbietet und über Händehygiene oder die integrative Onkologie am Klinikum informiert.

Wie in jedem Jahr gibt es auch diesmal wieder die bei den Besuchern beliebten kostenlosen Tests, unter anderem Urintest, Niere, Hör- und Sehtests oder Venenuntersuchungen.

An rund 50 Infoständen informieren Krankenkassen, Apotheken, zahlreiche Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen, Behörden, Heime, die psychiatrische Institutsambulanz und die Tagesklinik der medbo (Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz) sowie Zahnärzte über ein breites Themenspektrum rund um Gesundheit und Prävention

Der Kreisfeuerwehrverband Amberg-Sulzbach und das Kreisbauamt erläutern außerdem die Funktionsweise von Rauchmeldern. Mit dabei sind auch die Verkehrswacht mit einem Reaktionstestgerät sowie die Taschengeldbörse des Kreisjugendrings. Staunen und Entdecken, wozu unsere Sinne fähig sind, können Erwachsene und Kinder ab circa sechs Jahren beim „Mobilen Erfahrungsfeld der Sinne“ des Gesundheitsamts.

Um Spiel und Spaß für Kinder kümmert sich, sofern das Wetter mitspielt, von circa 13 bis 16.30 Uhr das Team von Maxl, dem Spielebus des Kreisjugendrings und der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises, im Hof des Landratsamtes im Einsatz.

Auf der Aktionsfläche im Hof des Hauptgebäudes können die Besucher ab 15 Uhr beim Qi Gong und/oder daran anschließend bei einem Rückentraining der AOK mitmachen. Am weiteren Nachmittag zeigen die „Oriental Ladies“ die Schönheit des orientalischen Bauchtanzes.

Wer vom vielen Herumschauen müde geworden ist, kann sich beim Verpflegungsstand des St. Anna Krankenhaus im Rosengarten mit herzhaften oder süßen Warmspeisen sowie mit Kaffee und Kuchen stärken.

Die Regens-Wagner-Stiftung aus Michelfeld sorgt mit Kaffee und Kuchen sowie mit raffiniert belegten Broten und Getränken für das leibliche Wohl der Besucher.

Beim Quiz gibt es als Hauptpreise wieder Wellnesswochenenden im Sibyllenbad zu gewinnen. Quizbox und Teilnehmerblätter befinden sich in den Eingangsbereichen des Landratsamtes zu beiden Seiten der Vils.

Die Parkplätze im Landratsamt stehen der Öffentlichkeit am Gesundheitstag nicht zur Verfügung. Lediglich Fahrräder können im Hof abgestellt werden. Bei Regen kann es zu Einschränkungen der Angebote im Freien kommen.

Vortragsprogramm im kleinen Sitzungssaal des Landratsamtes (beim Rosengarten)

13.30 bis 14 Uhr „Darmkrebs: Früherkennung & Vorsorge“

Vincent W. Wanji, Chefarzt der Med. Klinik I - Gastroenterologie, St. Anna Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg

14.15 bis 14.45 Uhr „Als Oma seltsam wurde“

Dr. med. Jens Trögner, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin III - Geriatrie und Frührehabilitation, Klinikum St. Marien Amberg

14.45 bis 15.15 Uhr „Humor im Alter: Lachen mit Demenz“

Georg Pilhofer, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Gerontotherapeut, Gerontopsychiatrische Koordinierungsstelle Oberpfalz

15.30 bis 16 Uhr „Chronische Magen-Darm-Beschwerden – alles nur Reizdarm

PD Dr. med. Marc Dauer, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin II - Gastroenterologie, Klinikum St. Marien Amberg

Moderation: Dr. Roland Brey, Leiter des Gesundheitsamtes Amberg-Sulzbach


0 Kommentare