01.07.2019, 13:44 Uhr

Vortrag mit Zeit für Fragen Behandlung bei Wirbelsäulenleiden in der Neurochirurgie – „Ratgeber Gesundheit“ informiert über die Möglichkeiten

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Trotz Präventionsmaßnahmen und Gesundheitskursen der Krankenkassen steigt die Zahl der Menschen, die unter Rückenschmerzen leiden, stetig.

AMBERG Rückenschmerzen sind nach Infektionen der Atemwege die zweithäufigste Ursache von Krankschreibungen. Zu Recht wird von einer Volkskrankheit gesprochen. Das Behandlungsspektrum ist breit und umfasst neben konservativen Maßnahmen wie Krankengymnastik, Schmerzmitteln, muskelentspannenden Medikamenten und lokalen Injektionen auch operative Angebote.

Alles Wissenswerte, rund um die Frage wann Rückenschmerzen konservativ behandelt werden können und wann weitere diagnostische Abklärung und gegebenenfalls ein operativer Eingriff erforderlich sind, erklärt PD Dr. Hischam Bassiouni, Chefarzt der Neurochirurgie, am Dienstag, 8. Juli, in seinem Vortrag in der Veranstaltungsreihe „Ratgeber Gesundheit“. Beginn ist um 18 Uhr im Speisesaal des Klinikums St. Marien. Nach dem Vortrag steht PD Dr. Hischam Bassiouni gerne für individuelle Fragen zur Verfügung.


0 Kommentare