02.01.2019, 10:41 Uhr

Unterstützung Spende ans Kinderpalliativteam ermöglicht Anschaffung eines Low-Level-Laser-Geräts

Chefarzt Dr. Andreas Fiedler und Kinderkrankenschwester im Kinderpalliativteam Ostbayern Christine Heimburger freuen sich über das neue Low-Level-Laser-Gerät“. (Foto: Klinikum/Borchers)Chefarzt Dr. Andreas Fiedler und Kinderkrankenschwester im Kinderpalliativteam Ostbayern Christine Heimburger freuen sich über das neue Low-Level-Laser-Gerät“. (Foto: Klinikum/Borchers)

Der Verein „Hilfe für krebskranke Kinder“ unterstützt Organisationen, Vereine und auch Privatleute mit einem erkrankten Kind. Jetzt kam dem Kinderpalliativteam Ostbayern eine Spende des Vereines zu Gute

AMBERG Von dem Geld konnte ein Low-Level-Laser-Gerät angeschafft werden. Dieses Gerät hemmt Entzündungen, fördert die Wundheilung und verringert dadurch Schmerzen. Durch die Behandlung wird der Stoffwechsel der Zellen beeinflusst und das Gerät ist frei von Nebenwirkungen. Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendliche Dr. Andreas Fiedler freute sich sehr, dass der Verein“ Hilfe für krebskranke Kinder“ wieder das Kinderpalliativteam unterstützt. „Dieses Gerät wird in vielen Einsatzgebieten die Therapien unserer schwerstkranken Kinder unterstützen, herzlichen Dank.“


0 Kommentare