30.10.2018, 12:08 Uhr

Therapie Frauenchor „acaBella“ unterstützt den Verein „Ein Lächeln für Philipp“

Heike Stöckl überreichte die Spende in Höhe von 600 Euro im Beisein von Bürgermeister Thomas Gesche an die Familie Balik. (Foto: Michael Hitzek)Heike Stöckl überreichte die Spende in Höhe von 600 Euro im Beisein von Bürgermeister Thomas Gesche an die Familie Balik. (Foto: Michael Hitzek)

Eine Spende in Höhe von 600 Euro hat Vorsitzende Heike Stöckl vom Frauenchor „acaBella“ an den Verein „Ein Lächeln für Philipp e. V.“ überreicht, vertreten durch Andreas und Caroline Balik.

BURGLENGENFELD Ihr Sohn Philipp ist inzwischen sechs Jahre alt. Als er sechs Monate alt war, stellte der Kinderarzt eine Muskelhypotonie und eine Entwicklungsverzögerung fest. Daraufhin folgte ein Jahr mit unzähligen Untersuchungen in den verschiedensten Gebieten. „Bislang konnten die Ärzte keine Ursache feststellen“, teilt der Verein mit. Philipps Eltern begannen sehr früh, Philipp so gut wie möglich zu fördern, unter anderem mit Physiotherapie, Logopädie, Hippotherapie und Schwimmen. Darüber hinaus fahren sie mit ihrem Sohn regelmäßig ins Adeli-Medical-Center nach Piestany in der Slowakei, in dem er dann ein zweiwöchiges Intensivtraining bekommt. „Die Fortschritte, die Philipp hier erzielt, sind nicht zu übersehen“, sagte Heike Stöckl. Die Therapie sei teuer, hier wolle der Frauenchor gerne helfen. Der Chor „acaBella“ hatte im Oktober bereits zum vierten Mal im Rathaussaal mit befreundeten Musikern und Sängern ein Benefiz-Konzert veranstaltet. Eintritt mussten die zahlreichen Besucher nicht zahlen, stattdessen wurden sie um freiwillige Spenden gebeten.

Burglengenfelds Bürgermeister Thomas Gesche lobte „acaBella“ bei der Spendenübergabe. „Es ist toll, dass der Frauenchor jedes Jahr ein neues soziales Projekt aus der Region unterstützt.“ Er lud Heike Stöckl und ihren Chor bereits fürs kommende Jahr wieder ins Rathaus ein, um dort ihr Benefizkonzert zu veranstalten.


0 Kommentare