19.10.2018, 12:52 Uhr

Weiterentwicklung Bundesprogramm „ProKindertagespflege“ gestartet – „wichtige Säule der Kindertagesbetreuung“

(Foto: petro/123RF)(Foto: petro/123RF)

Am 19. Oktober 2018 startete das Interessenbekundungsverfahren für das neue Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) „ProKindertagespflege: Wo Bildung für die Kleinsten beginnt“. Der Bundestagsabgeordnete der Landkreise Schwandorf und Cham – Karl Holmeier – sieht die Kindertagespflege als „wichtige Säule der Kindertagesbetreuung“ an.

LANDKREIS SCHWANDORF „Die Kindertagespflege ist als familiennahe und flexible Betreuungsform nicht mehr wegzudenken. Sie ist eine wichtige Säule der Kindertagesbetreuung in Deutschland und für viele Familien eine attraktive und bedarfsgerechte Betreuungslösung. Mit dem neuen Bundesprogramm „ProKindertagespflege: Wo Bildung für die Kleinsten beginnt“ soll die Kindertagespflege auch zukünftig gestärkt und weiterentwickelt werden.“

Zentraler Bestandteil des neuen Programms ist die Qualifizierung mit dem „Kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege“ (QHB), das eine Qualifizierung der Tagespflegepersonen mit 300 Unterrichtseinheiten vorsieht. Neben der Fachkräftegewinnung/-bindung, Vertretung, Fachberatung und Inklusion sollen Maßnahmen im Zusammenwirken mit Familien umgesetzt werden.

„Kommunen aus meinem Wahlkreis, die Kindertagepflegepersonen nach dem QHB qualifizieren möchten, können ab sofort Fördermittel über das neue Bundesprogramm beantragen. Die im Rahmen des Interessenbekundungsverfahrens ausgewählten Kommunen erhalten von 2019 bis 2021 bis zu 150.000 Euro pro Jahr. Gefördert wird unter anderem eine Koordinierungsstelle, die die Qualifizierung und Qualitätsentwicklung steuert. Örtliche Träger der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe sowie freie Träger, die mit den Aufgaben der Fachberatung Kindertagespflege beauftragt sind, können sich bis zum 16. November 2018 bewerben,“ erläutert Karl Holmeier abschließend.

Weitere Informationen zum Bundesprogramm „ProKindertagespflege“ gibt es im Internet unter www.prokindertagespflege.fruehe-chancen.de.


0 Kommentare