02.10.2018, 09:08 Uhr

Vortragsreihe Gesundheitswoche in Maxhütte-Haidhof feiert zehnjähriges Jubiläum

Das Bild zeigt von links Geschäftsführer der Asklepios-Klinik im Städtedreieck Felix Rauscher, BRK-Bereitschaftsarzt Dr. Jürgen Reichold, Erste Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank mit Mitorganisator vom BRK Dominik Lehner und Bereitschaftsleiter Michael Brenner. (Foto: Anita Alt/Stadt Maxhütte-Haidhof)Das Bild zeigt von links Geschäftsführer der Asklepios-Klinik im Städtedreieck Felix Rauscher, BRK-Bereitschaftsarzt Dr. Jürgen Reichold, Erste Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank mit Mitorganisator vom BRK Dominik Lehner und Bereitschaftsleiter Michael Brenner. (Foto: Anita Alt/Stadt Maxhütte-Haidhof)

Die Maxhütter Gesundheitswoche feiert ihr zehnjähriges Jubiläum. Eine Woche lang wird es wieder Vorträge rund um die Gesundheit im Maxhütter MehrGenerationenHaus geben. Die 10. Maxhütter Gesundheitswoche 2018 bietet Informationsabende und Angebote für alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Städtedreieck Teublitz-Burglengenfeld-Maxhütte-Haidhof und darüber hinaus.

MAXHÜTTE-HAIDHOF Bereits zum zehnten Mal in Folge wird die Maxhütter Gesundheitswoche vom 22. bis zum 26. Oktober stattfinden. Vorträge und kostenlose Messungen von Blutzucker, Blutdruck und Sauerstoffsättigung sowie das Erlernen bzw. die Wiederholung der Herz-Lungenbelebung nach den neuesten Richtlinien sowie Übungen am Defibrillator durch die BRK Bereitschaft Maxhütte-Haidhof werden angeboten. „Was in der heutigen Mittelschule im Jahre 2000 begann, wurde zum Erfolgsschlager und genießt heute große Beliebtheit“, sagt Erste Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank bei der Vorstellung der Jubiläums-Gesundheitswoche und dankte allen Beteiligten für deren Mitwirken.

BRK-Bereitschaftsarzt Dr. Jürgen Reichold, der zusammen mit dem ehemaligen Chefarzt Dr. Franz-Josef Riedhammer der jetzigen Asklepios-Klinik in Burglengenfeld und dem damaligen Bereitschaftsleiter der BRK-Bereitschaft Maxhütte-Haidhof Johann Hummel die Gesundheitswoche aus der Taufe gehoben hatte, ist immer noch mit großem Engagement und Eifer dabei. „Heute freut es mich ganz besonders, dass unsere Philosophie von damals „dass mit unserer Gesundheitswoche die Ärzte zu den Menschen kommen“ noch immer sehr geschätzt wird und aufgeht. „Ich danke allen, die in den letzten 20 Jahren mit angeschoben, geplant und durchgeführt haben. Die Gesundheitswoche ist zu einer guten Tradition bei uns in Maxhütte-Haidhof und für das ganze Städtedreieck geworden“, so Dr. Reichold, der auch heute noch Bereitschaftsarzt der BRK-Bereitschaft Maxhütte-Haidhof ist. Renommierte Mediziner der Asklepios-Klinik, die Klinik für das Städtedreieck, werden auch dieses Jahr zusammen mit Spezialisten für Vorsorgevollmachten und Palliativbehandlungen den Besuchern Informationen und Erfahrungen aus erster Hand liefernDer Geschäftsführer der Asklepios-Klinik Felix Rauschek freut sich, dass die Klinik auch dieses Mal wieder zum Kooperationspartner zählt. „Wir gratulieren ganz herzlich zur Jubiläumsveranstaltung und sehen bei der Gesundheitswoche immer eine gute Möglichkeit die Besucher mit den Vorträgen unseren Klinik-Ärzte und deren Fachgebiete zu informieren“. Gleichzeitig dankte er den Ärzten für deren Engagement und Bereitschaft, mit dabei zu sein. Für den jetzigen Bereitschaftsleiter Michael Brenner und Mitorganisator Dominik Lehner ist die Gesundheitswoche kein Neuland mehr. „Seit vielen Jahren begleiten wir, früher als Jugendrotkreuzler, die Veranstaltungsreihe und laden heute bereits das ganze Städtedreieck recht herzlich dazu ein“, so Michael Brenner. Die BRK-Bereitschaft Maxhütte-Haidhof wird an allen Tagen neben den kostenlosen Messungen über das Jugendrotkreuz, die „Schnell-Einsatz-Gruppe“, den Helfer vor Ort und den Organisation selbst mit ihren Veranstaltungen zur Verfügung stehen.

Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank dankte abschließend den Kooperationspartnern mit der Asklepios-Klinik im Städtedreieck und der BRK-Bereitschaft Maxhütte-Haidhof und wünscht der „10. Maxhütter Gesundheitswoche viele interessierte Besucher“.

Die Vorträge finden alle im Mehrgenerationenhaus in Maxhütte-Haidhof statt (Regensburger Straße 20). Alle Vorträge sind kostenlos. Der Flyer mit dem Gesamtprogramm liegt in der Asklepios Klinik im Städtedreieck in Burglengenfeld, im MehrGenerationenHaus und Rathaus Maxhütte-Haidhof aus und kann zusammen mit dem Plakat im Internet unter www.maxhuette-haidhof.de heruntergeladen werden.


0 Kommentare