27.06.2018, 10:31 Uhr

Spendenübergabe Alte Herren spenden 1.150 Euro an den Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder

(Foto: Michael Hitzek)(Foto: Michael Hitzek)

Eine Spende in Höhe von 1.150 Euro haben die Alten Herren (AH) der Fußballabteilung des ASV Burglengenfeld jetzt an den Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder Ostbayern (VKKK) überreicht. Das Geld war zusammengekommen bei einem Benefiz-Spiel im Naabtalpark anlässlich des 50-jährigen Bestehens der AH.

BURGLENGENFELD Anlässlich des 50-jährigen Bestehens hatte Bürgermeister Thomas Gesche den AH im Namen der Stadt eine Spende über 500 Euro zugesagt. Weitere 650 Euro kamen zusammen aus Spenden der Besucher des Benefiz-Spiels der AH gegen eine Promi-Auswahl sowie des Weizenfests der ASV-Fußballabteilung. AH-Leiter Siegfried Klopp und Trainer Franz Xaver Birk überreichten den symbolischen Scheck über 1.150 Euro an Günther Linder, 3. Vorsitzenden des VKKK. Die Promi-Auswahl vertraten dabei Pfarrer Helmut Brügel und Spielführer Helmut Haider. Lindner stellte die Arbeit des VKKK vor und insbesondere das Elternhaus, das der Verein in der Nähe der Uniklinik Regensburg errichtet hat. Die AH des ASV haben den VKKK in der Vergangenheit mehrfach mit Zuwendungen bedacht.Am Rande der Spendenübergabe widersprach Sigi Klopp vehement der Darstellung einer großen örtlichen Tageszeitung, die von ihm gecoachte Promi-Auswahl sei im Benefizspiel gegen die AH chancenlos gewesen. „Die wöchentlich trainierenden AH haben das Spiel nur knapp mit 3:2 gewonnen – deutliche Überlegenheit sieht anders aus. Ich ziehe den Hut vor der Leistung meiner Mannschaft“, sagte Klopp.


0 Kommentare