24.11.2017, 16:16 Uhr

Elterngesprächsabende Pubertät – „Ist das noch normal oder haben wir ein Problem?“

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Kommen junge Menschen in die Pubertät ist das häufig der Beginn von turbulenten Zeiten. Die nunmehr Jugendlichen und ihre Eltern sind vor neue Herausforderungen gestellt. Diese Zeit der Wandlungen, des Experimentierens und auch der Provokationen kann ziemlich kräftezehrend sein. Auch wenn die weit überwiegende Mehrzahl der Jugendlichen die Entwicklungsaufgaben der Pubertät gut bewältigt, zweifeln Eltern in der Zeit häufig, ob ihre Erziehung nutzlos gewesen ist und machen sich Sorgen um die Beziehung zu ihren Kindern.

SCHWANDORF Die Erziehungsberatungsstelle Schwandorf bietet ab Januar 2018 sechs Elterngesprächsabende rund um das Thema Pubertät an. Das Angebot richtet sich an Eltern von Jugendlichen zwischen zwölf und 17 Jahren, die mit Beginn oder während dieser Entwicklungsphase ihres Kindes feststellen, dass sich das Familienleben verändert und die sich daher mitunter fragen: „Ist das noch normal oder haben wir ein Problem?“, „Was braucht mein Kind gerade jetzt von mir?“, „Machen wir denn alles falsch oder doch vieles richtig und geht das anderen auch so?“

Jeder der sechs Abende steht unter einem bestimmten Themenschwerpunkt. Wissenschaftliche Beiträge aus Pädagogik, Psychologie und Neurobiologie, kurze Filmsequenzen, Fallbeispiele und Auszüge aus der aktuell angebotenen Elternliteratur dienen als Grundlage für wertvolle Anregungen, Tipps und für einen regen Meinungsaustausch.

Der Kurs findet jeweils an einem Montag (15., 22. und 29. Januar und 5., 29. und 26. Februar) von 17 bis 19 Uhr statt. Die Kurseinheiten können auch einzeln besucht werden.

Folgende Themen stehen an den sechs Gesprächsabenden rund um die Pubertät im Mittelpunkt:

Denken – Emotionen – Verhalten - Veränderungen auf dem Weg vom Kind zum Jugendlichen

Der schwierige Spagat zwischen Grenzen setzen und Freiraum gewähren

Umgang mit den „Daueraufregern“ Smartphone, PC, Internet

Schutz vor Alkohol, Nikotin und Drogenkonsum

Altersangemessener Umgang mit Aufklärung und Sexualität

Wie kann ich die Kommunikation mit meinem Kind verbessern?

Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer 09431/ 997010 erforderlich.


0 Kommentare