25.10.2017, 12:54 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Region Amberg ist nun eine Gesundheitsregion plus

Von links: Hans-Georg Schrüfer, Manfred Wendl, Christine Hecht und Oberbürgermeister Michael Cerny (Foto:Susanne Schwab)Von links: Hans-Georg Schrüfer, Manfred Wendl, Christine Hecht und Oberbürgermeister Michael Cerny (Foto:Susanne Schwab)

Eine gute Zusammenarbeit in kompetenten Netzwerken ist heutzutage eine wichtige Voraussetzung, um Informationen bedarfsgerecht und zielgruppenorientiert an die Menschen zu bringen.

AMBERG Diese Tatsache gilt besonders auch für medizinische Themen und damit für alle Fragen rund um die Gesundheit. Vor diesem Hintergrund wurde das bayernweite Konzept „Gesundheitsregionen plus“ ins Leben gerufen, das die Kommunen beim Ausbau und bei der Stärkung regionaler Netzwerke unterstützt. Ziel dieser Initiative ist es, durch lokal erarbeitete und damit passgenaue Lösungen die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung zu verbessern.

In Amberg hat mit Christine Hecht zum Sonntag, 1. Oktober 2017, eine ausgewiesene Fachfrau diese Aufgabe übernommen. Frau Hecht, die von nun an als Geschäftsstellenleiterin der „Gesundheitsregion plus Amberg“ die Koordination der Netzwerkarbeit innehat, stammt aus Ehenfeld und hat an der Hochschule Coburg Integrative Gesundheitsförderung studiert. Praktische Erfahrungen in Sachen kommunale Gesundheitsförderung sammelte die gelernte Zahnarzthelferin, die auf der Suche nach einer neuen Herausforderung über die Berufsoberschule die Hochschulreife nachholte und sich dann für diesen Studiengang entschied, bei der Münchner Aktionswerkstatt Gesundheit. Dort war sie für die Planung verschiedener Projekte zuständig, bei denen es galt, in verschiedenen Stadtteilen Kräfte zu bündeln und Aktionen durchzuführen, um die Gesundheit der Bevölkerung und das Bewusstsein darüber zu stärken.

Eine ihrer ersten Maßnahmen bei der Stadt Amberg wird es sein, das Gesundheitsforum als zentrales Organ der Gesundheitsregion plus Amberg aufzubauen und einzuberufen.  Darauf machten zusammen mit der neuen Geschäftsstellenleitung der Gesundheitsregion auch Oberbürgermeister Michael Cerny und der Leiter der Stabsstelle Zentrale Dienste Hans-Georg Schrüfer aufmerksam, bei dem Christine Hecht auf städtischer Seite angesiedelt ist. Des Weiteren nahm der Leiter des Klinikums St. Marien Amberg Manfred Wendl an der Vorstellung der neuen Mitarbeiterin teil, da die Geschäftsstelle der Gesundheitsregion plus dort im Ambulanzgebäude in Zimmer L5-507 zu erreichen ist. 

Kontakt

Die neue Geschäftsstellenleiterin der „Gesundheitsregion plus“ steht zudem per Mail an Christine.Hecht@gesundheitsregion-amberg.de sowie telefonisch unter der Nummer 09621/ 384029 als Ansprechpartnerin zur Verfügung.


0 Kommentare