30.09.2020, 14:20 Uhr

Weltalzheimertag Klinikclowns erfreuen dementiell Erkrankte

 Foto: Stadt Regensburg, Manuela Bernreiter Foto: Stadt Regensburg, Manuela Bernreiter

Unter dem Motto „Auch in schwierigen Zeiten den Humor nicht verlieren“ eröffnete Regensburgs Bürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein den Auftritt der Klinikclowns im Rahmen des Weltalzheimertags am 21. September im Caritas Alten- und Pflegeheim Friedheim.

Regensburg. Da die strengen Besuchsregelungen infolge der Corona-Hygienemaßnahmen die Menschen mit Demenz in den Heimen besonders einschneidend traf, wollte die Alzheimer-Gesellschaft Oberpfalz in Kooperation mit dem Seniorenamt der Stadt Regensburg einen kleinen Beitrag leisten und zusätzliche Freude in den Heimalltag von Menschen mit Demenz bringen. „Wenn ein geliebter Mensch an Demenz erkrankt, wird alles anders. Betroffene und Angehörige haben oft Angst und sind verunsichert. Klinikclowns, die aufheitern und Mut machen, sind in dieser Situation eine gelungene Abwechslung“, so die Bürgermeisterin. Die Clowns spielten eine Stunde in drei Regensburger Seniorenheimen mit demenzspezifischer Konzeption. Bei strahlendem Sonnenschein zauberten die Clowns den Bewohnern ein Lächeln ins Gesicht und animierten zum Mitsingen und Staunen.

Information und Unterstützung zum Thema Demenz gibt es bei der Alzheimer Gesellschaft Oberpfalz unter der Telefonnummer 0941/ 9455937 und beim Seniorenamt der Stadt Regensburg, Fachstelle für pflegende Angehörige, unter den Nummer 0951/ 507-4954 und 0941/ 507-1549.


0 Kommentare