24.09.2020, 11:00 Uhr

Wissenschaftsminister Sibler zu neuem Standort für Nationales Centrum für Tumorerkrankungen

 Foto: Andreas Gebert/StMWK Foto: Andreas Gebert/StMWK

Am Mittwoch, 23. September, wurden im Bundesforschungsministerium vier weitere Standorte – Würzburg, Augsburg, Erlangen und Regensburg – für das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen bekannt gegeben.

Regensburg. Dazu erklärt Bayerns Wissenschaftsminister Bernd Sibler: „Ich freue mich, dass die bayerische Spitzenmedizin in Würzburg zusammen mit Augsburg, Erlangen und Regensburg Teil des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen wird. Wir sagen der Volkskrankheit Krebs gemeinsam den Kampf an. Unsere bayerischen Universitäten und Universitätskliniken leisten auf diesem Gebiet bereits Pionierarbeit zum Wohle vieler Patientinnen und Patienten“.


0 Kommentare