19.08.2020, 09:24 Uhr

Pandemie Reihentestung in Gemeinschaftsunterkunft in Bad Kötzting – zwei weitere Coronavirus-Fälle

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Im Rahmen einer am 16. August vom Gesundheitsamt Cham durchgeführten Reihentestung in der staatlichen Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Bad Kötzting wurden ein weiteres Mitglied der schon positiv getesteten Familie sowie eine weitere Bewohnerin der Gemeinschaftsunterkunft, die keine Beschwerden hatte, positiv auf Covid-19 getestet.

Landkreis Cham. Die Familie mit den jetzt vier infizierten Personen wurde bereits am Montag, 17. August, in die Quarantäneeinrichtung nach Regensburg gebracht. Die weitere positiv getestete Bewohnerin wurden zusammen mit ihrer Familie am Dienstag, 18. August, in die Quarantäneeinrichtung nach Regensburg verlegt. Alle anderen Tests bei Bewohnern und sonstigen Kontaktpersonen waren negativ.

Der Leiter des Chamer Gesundheitsamtes, Dr. Albert Eisenreich erklärt: „Es gibt keinen größeren Ausbruch in der Gemeinschaftsunterkunft und es bestätigt sich die Annahme, dass sich die betroffene Familie bei ihrem Besuch in Baden-Württemberg bei einer ebenfalls positiv getesteten Familie infiziert hat.“ Die angeordnete Quarantäne bleibt zunächst bis Ende August aufrechterhalten. In der Zwischenzeit finden weitere Tests bei einzelnen Personen statt, bevor kurz vor Ablauf der Frist alle bisher Getesteten nochmals getestet werden. Die Quarantäne wird aufgehoben, wenn 14 Tage nach dem letzten positiven Test kein weiterer positiver Fall aufgetreten ist.

Insgesamt wurden im Landkreis Cham zum Stand 18. August 2020, 14.15 Uhr, 446 Personen auf Covid-19 positiv getestet, davon 14 seit 1. August. Dabei handelt es sich neben den fünf Bewohnern der Gemeinschaftsunterkunft um sechs Reiserückkehrer aus dem Kosovo, einem Reiserückkehrer aus Bosnien-Herzigowina sowie um zwei Personen, die aufgrund von Symptomen ihren Hausarzt aufsuchten und dort positiv auf Covid-19 getestet wurden.


0 Kommentare