20.07.2020, 11:35 Uhr

Spende „F*CK Cancer 2019“ – Eisbären übergeben 2.200 Euro an „Traumzeit“

 Foto: Ute Guggenberger Foto: Ute Guggenberger

Mit corona-bedingter Verspätung übergab der Geschäftsführer der Eisbären Regensburg, Christian Sommerer an die Vorständin Nadine Guggenberger des Vereins „Traumzeit“ eine Spende über 2.200 Euro.

Regensburg. „Im Rahmen unseres Eisbären-Sozialprojekts ,Arena der Träume‘ findet als eine der zentralen Veranstaltungen der ,F*CK Cancer‘-Spieltag statt. 2019 konnten wir 8.800 Euro Spendengelder einnehmen, die wir auf vier Organisationen aufgeteilt haben. ,Traumzeit‘ ist ein langjähriger Partner der Eisbären, den wir immer sehr gerne unterstützen und bei uns in der Arena begrüßen“, so der Geschäftsführer.

Rund um den „F*CK Cancer“-Spieltag, den Sommerer 2018 ins Leben gerufen hat, sammelt der Club mit diversen Aktionen Spendengelder bei seinen treuen Fans und Partnern und lädt mehrere Hundert betroffene Familien und Kinder zu einem ganz besonderen Spieltag zu den Eisbären.

„Seit Corona versorgen wir unsere ,Traumzeit‘-Familien per Post mit Care-Paketen, um ihnen Mut zu machen, in Kontakt zu bleiben und zu motivieren. Wir sind sehr dankbar für die sehr große Spende und damit verbundene Unterstützung. Die Sehnsucht der Kinder ist unendlich groß, und sie hoffen, dass es irgendwann wieder möglich ist, live beim Eishockeyspiel dabei sein zu können“, so Nadine Guggenberger bei der Spendenübergabe.


0 Kommentare