15.07.2020, 16:18 Uhr

Gesundheitsministerium Huml informiert über aktuelle Corona-Erleichterungen – Hygiene- und Schutzkonzepte konsequent beachten

 Foto: Serhii Panin/123rf.com Foto: Serhii Panin/123rf.com

Seit Mittwoch, 15. Juli, gelten in Bayern weitere Erleichterungen im Zusammenhang mit dem Vorgehen gegen die Corona-Pandemie. Darauf hat Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hingewiesen. Huml erläuterte: „Für Kulturveranstaltungen gilt: Wenn es eine Sitzplatzordnung gibt, können bis zu 200 Personen teilnehmen, im Außenbereich sogar 400 Personen. Ohne feste Sitzplätze sind es 100 Personen, im Außenbereich 200. Das gilt auch für Tagungen oder Kongresse.“

Bayern. Die Ministerin betonte: „Unser Ziel bleibt es, im Kampf gegen die Corona-Pandemie Infektionsrisiken möglichst zu vermeiden. Daher gelten für Veranstaltungen weiterhin auch Hygiene- und Schutzkonzepte, die konsequent beachtet werden sollten."

Huml ergänzte: “Auch bei Sport-Wettkämpfen können wir jetzt wieder mehr Personen zulassen – unter bestimmten Voraussetzungen sind bis zu 200 Personen möglich.„ Die Ministerin verwies zudem darauf, dass seit Mittwoch auch wieder Märkte ohne Volksfestcharakter, darunter kleinere, traditionelle Kunst- und Handwerkermärkte, Töpfermärkte oder Flohmärkte stattfinden können – unter strengen Hygieneauflagen.


0 Kommentare