23.03.2020, 17:53 Uhr

Engpässe bekämpfen Alkohol und Ethanol werden als Desinfektionsmittel freigegeben

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat bekanntgegeben, dass jetzt auch Ethanol und reiner Alkohol im Freistaat zur Produktion von Desinfektionsmitteln freigegeben werden.

München. Aiwanger erklärt: „Es geht darum, Engpässe zu reduzieren. Arztpraxen und Krankenhäuser haben teilweise keine Desinfektionsmittel mehr, das gefährdet Menschenleben. Deshalb handeln wir jetzt pragmatisch. Wir müssen auch die Kleinversorgung von Altenheimen, Kliniken und Arztpraxen gewährleisten. Deshalb gehen wir jetzt zwei Wege gleichzeitig: Chemie-Unternehmen und Apotheken werden Desinfektionsmittel aus Ethanol und reinem Alkohol herstellen. Der Rohstoff Alkohol kommt aus der Biospritschiene und von Brennereien. Die Branntweinsteuer ist dafür ausgesetzt worden.“


0 Kommentare