17.02.2020, 21:39 Uhr

Gesundheit Medikamente richtig einnehmen – Apotheker in Regensburg und Umgebung beraten

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Regensburg. Um eine optimale Wirkung der Arzneimitteltherapie zu erzielen, ist es meist nicht egal, wann und wie die einzelnen Medikamente eingenommen werden. Apotheker Josef Kammermeier, Pressesprecher der Apotheker in Regensburg und Umgebung rät deshalb, Tabletten immer in aufrechter Position mit ausreichend Flüssigkeit, zum Beispiel einem großen Glas Leitungswasser, einzunehmen.

„Außerdem“, so Apotheker Josef Kammermeier, „verträgt der Körper einige Arzneimittel zu bestimmten Tageszeiten besser“, und ergänzt: „Auch der genaue Einnahmezeitpunkt spielt für die optimale Wirkung eine entscheidende Rolle. Während der Körper manche Arzneistoffe am besten im nüchternen Zustand aufnimmt, heißt es für andere, sie wegen ihrer magenreizenden Wirkung zusammen mit einer Mahlzeit zu schlucken.“

Gerade wenn Medikamente zum ersten Mal eingenommen werden, ist es deshalb für Patientinnen und Patienten wichtig, sich in der Apotheke über den richtigen Einnahmezeitpunkt und die richtige Einnahmeart in einem persönlichen Gespräch beraten zu lassen.

Medikamentendosierer helfen, den Überblick zu behalten

Apotheker Josef Kammermeier: „Patienten, die unsicher sind, wann ihre unterschiedlichen Medikamente einzunehmen sind, empfehle ich einen Medikamentendosierer mit Tages- oder Wochenunterteilungen. So sehen sie, wann sie die einzelnen Medikamente nehmen müssen und ob sie eine Dosis schon eingenommen haben“.

Apotheker in Regensburg und Umgebung demonstrieren richtige Anwendung

Vor allem ältere Menschen, die auf verschiedene Medikamente

angewiesen sind, sollten sich auch die richtige Anwendung in der Apotheke demonstrieren lassen. „Tabletten einzunehmen ist relativ einfach. Aber bei technisch aufwändig verpackten Medikamente wie Augentropfen, Trockensäften oder Medikamenten zur Inhalation passieren älteren Menschen häufig Fehler“, sagt Apotheker Josef Kammermeier und rät allen Patienten deshalb, sich in der Apotheke vor Ort nach der korrekten Anwendung zu erkundigen.


0 Kommentare