23.12.2019, 18:01 Uhr

Tradition Bischof Rudolf Voderholzer zum Weihnachtsbesuch im Caritas-Krankenhaus St. Josef

(Foto: Harry Landauer/Caritas)(Foto: Harry Landauer/Caritas)

Der Patientenbesuch kurz vor Heiligabend mit dem Diözesan-Caritasdirektor, den Chefärzten und den Verantwortlichen im Haus ist im Josefskrankenhaus in Regensburg bereits ein Weihnachtsritual. Erstmals war in diesem Jahr auch Bischof Rudolf dabei.

REGENSBURG Es ist Montag, der Tag vor Heiligabend. Die Verantwortlichen des Hauses haben sich versammelt, um die Patienten auf ihren Abteilungen zu besuchen. Jedes Jahr kurz vor Weihnachten findet dieser Stationen-Rundgang in St. Josef statt. Dass der amtierende Bischof mit dabei ist, ist neu. Nicht einmal langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich an so hohen Besuch zu Weihnachten erinnern. Entsprechend groß ist die Freude beim Klinikpersonal und vor allem bei den Patienten. Für jeden hat Bischof Rudolf ein persönliches Wort und ein Geschenk dabei – eine kleine geschnitzte Olivenholz-Krippe, die direkt aus Bethlehem nach Regensburg kommt.

„Viele tun Dienst in diesen kommenden Weihnachtstagen und vermitteln Geborgenheit und Gemeinschaft in einsamen Stunden. Vergelt‘s Gott all denen, die das Opfer bringen um für die da zu sein, die Weihnachten im Krankenhaus verbringen müssen“, so Bischof Rudolf in seiner Ansprache.

Diese Visite der besonderen Art begleiteten Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann, der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Olaf Ortmann (Frauenheilkunde und Geburtshilfe), der kommissarische Geschäftsführer Bernhard Ameres, die Chefärzte Prof. Dr. Dr. Lukas Prantl (Plastische Hand- und Wiederherstellungschirurgie), Prof. Dr. Johannes Zellner (Unfallchirurgie), Prof. Dr. Alois Fürst (Chirurgie), Prof. Dr. Bernhard Banas (Nieren- und Hochdruckerkrankungen), Privatdozent Dr. Michael T. Pawlik (Anästhesie), Prof. Dr. Roland Büttner (Innere Medizin), Prof. Dr. Dierk Endemann (Innere Medizin), Dr. Andreas Hüfner (Leiter der Zentralen Notaufnahme) und Prof. Dr. Stefan Denzinger (Urologie).


0 Kommentare