26.09.2019, 19:23 Uhr

Im Katastrophenfall zum Einsatz Neue Leitende Notärzte im Rettungszweckverband Regensburg

Landrätin Tanja Schweiger wünschte den neu bestellten Notärzten Dr. Andreas Harjung, Markus Werkmann und Dr. Michael Bunz alles Gute. Mit im Bild auch Daniel Weitzer (links), im ZRF Ansprechpartner für alle Kooperationspartner. (Foto: Beate Geier/LRA Regensburg)Landrätin Tanja Schweiger wünschte den neu bestellten Notärzten Dr. Andreas Harjung, Markus Werkmann und Dr. Michael Bunz alles Gute. Mit im Bild auch Daniel Weitzer (links), im ZRF Ansprechpartner für alle Kooperationspartner. (Foto: Beate Geier/LRA Regensburg)

Landrätin Tanja Schweiger als Verbandsvorsitzende des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Regensburg (ZRF) hat drei neue Leitende Notärzte für den Landkreis Regensburg und den Landkreis Cham bestellt. Michael Bunz und Markus Werkmann für Regensburg und Dr. Andreas Harjung für den Landkreis Cham werden für fünf Jahre zum Team der Leitenden Notärzte gehören.

LANDKREIS REGENSBURG Leitende Notärzte kommen bei Großschadensereignissen oder im Katastrophenfall zum Einsatz und werden vorab bestellt. Sie koordinieren am Unfallort die eigesetzten Notärzte und die medizinischen Maßnahmen des Rettungsdienstes. In Zusammenarbeit mit dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst sowie den Einsatzleitern von Feuerwehren und Polizei stellen sie die medizinische Versorgung bei Großeinsätzen sicher. Die Ärzte müssen für ihren Dienst als Leitende Notärzte mindestens fünf Jahre Erfahrung als Notarzt und Kenntnisse über die regionale Versorgungsstruktur mitbringen.

„Dieser Dienst ist eine wichtige Aufgabe für die Versorgung der Bevölkerung“, so Landrätin Tanja Schweiger: „In Stresssituationen mit vielen Verletzten den Überblick zu behalten, ist eine besondere Herausforderung. Vielen Dank, dass Sie sich dieser Herausforderung stellen.“

Markus Werkmann ist als Ärztlicher Leiter Rettungsdienst und Anästhesist am Uniklinikum Regensburg tätig. Dr. Michael Bunz fungiert als Anästhesist am Kreisklinikum Wörth an der Donau und Dr. Andreas Harjung als Chirurg am Krankenhaus in Cham.


0 Kommentare