27.02.2019, 09:12 Uhr

Neue Förderstätte 9,4 Millionen Euro vom Freistaat für Neubau des Blindeninstituts

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

„Das Blindeninstitut in Regensburg erhält gut 9,4 Millionen Euro Fördermittel vom Freistaat! Das Geld wird in den Neubau einer Förderstätte mit 42 Plätzen und 24 Wohnplätzen für blinde beziehungsweise sehbehinderte und mehrfachbehinderte Erwachsene fließen.“

REGENSBURG Diese erfreulichen Nachrichten überbringt Landtagsabgeordneter Dr. Franz Rieger aus München von Sozialministerin Kerstin Schreyer. „Damit leistet der Freistaat einen bedeutenden finanziellen Beitrag für diese wichtige Maßnahme und für das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung!“ betont der Abgeordnete. Die Menschen mit Behinderung, die dort leben, besuchen eine sogenannte Förderstätte. Dort werden Menschen beschäftigt und gefördert, die eine Werkstatt für behinderte Menschen nicht oder noch nicht besuchen können. Ziel ist es, sie zum Berufsbildungsbereich einer Werkstatt hinzuführen, die Folgen der Behinderung zu mildern, ihnen eine Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen und ihre Familien zu entlasten. Insgesamt betragen die förderfähigen Kosten knapp 17 Millionen Euro.


0 Kommentare