27.11.2018, 11:37 Uhr

Konzert berührt Herzen Ein brillantes Feuerwerk zugunsten des Vereins „Zweites Leben e. V.“

(Foto: Zweites Leben e. V.)(Foto: Zweites Leben e. V.)

Der Jugendkulturpreisträger 2018 und Träger des Musikpreises 2018 der Stadt Regensburg Christoph Preiß bot bei einem kurzfristig übernommenen Benefizkonzert am 24. November im Festsaal des Bezirks Oberpfalz den Gästen ein abwechslungsreiches und überaus beeindruckendes Programm.

REGENSBURG Er eröffnete das Konzert mit der Chromatischen Fantasie und Fuge in d-Moll von Bach und legte mit der Klaviersonate Nr. 21 in C-Dur, der sogenannten Waldstein-Sonate, nach. Bereits zur Pause war das Erstaunen über das virtuose Spiel des 17-jährigen Domspatzen groß. Mit der technisch überaus anspruchsvollen Klaviersonate in h-Moll von Franz Liszt setzte Preiß in einem leidenschaftlichen Spiel den Höhepunkt des Abends. Die Besucher bedankten sich mit minutenlangem Applaus und Standing Ovations. Der junge Pianist verwöhnte das Publikum noch mit vier Zugaben: Nach der Uraufführung seiner eigenen Komposition „Präludium“, die er dem Verein widmete, interpretierte er noch das Scherzo aus Beethovens Hammerklaviersonate, Chopins Etüde op. 25 Nr. 11 in a-moll sowie den Schlusssatz aus Schumanns Carnaval. Tief beeindruckt von diesem brillanten Feuerwerk der Klaviermusik gab es für den Verein noch eine weitere besondere Zugabe: der Künstler beanspruchte für sich kein Honorar und konnte so dem Verein noch 892 Euro als Spende übergeben. Zweites Leben sagt herzlich Danke, für so viel Engagement und Herz für betroffene Menschen, die nach einer erworbenen Hirnschädigung nicht gerade auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Dieser Abend berührte Herzen und die Besucher werden gerne an diesen Konzertabend zurückdenken.


0 Kommentare