08.04.2018, 14:55 Uhr

Rettungshunde Mantrailer aus Regensburg trainieren in den Niederlanden

(Foto: RHS Bayerwald)(Foto: RHS Bayerwald)

Übers Oster- Wochenende machten sich sechs Mantrailer der Rettungshundestaffel Bayerwald aus Regensburg mit ihren Hunden auf den langen Weg nach Aalten in en Niederlanden, um dort ein Intensiv-Training mit der K9-Trainerin Monique van Weeren zu absolvieren.

REGENSBURG Karfreitagmorgen ging’s los. Mit dem Einsatzfahrzeug der RHS Bayerwald starteten die Teilnehmer Birgit Hirschmann, Udo Peetz, Karin Bauer, Reinhard Bauer, Sabine Lemberger und Dieter Eckl mit ihren sieben Hunden. Monique van Weeren , Instructeur K9 SAR Mantrailing Niederlande sowie Hundephysiotherapeutin, empfing die Hundeführer mit einem Abendessen, etwas Theorie und einen kurzen Einblick, was auf sie zukommt.

Samstagmorgen, hochmotiviert, begannen die einzelnen Teams die anspruchsvollen „Runnerspuren“ (individueller Geruch einer Person, z.B. Hautpartikel, der Mensch verliert pro Minute circa 40.000 Hautschuppen denen ein Individualgeruch anhaftet) zu verfolgen. Es ging durch malerische Altstadt Gassen im wunderschönen Aalten und Zupthen, offene Plätze und vielbefahrene Straßen. Die Hunde und ihre Menschen arbeiteten konzentriert und fanden ihre Versteckpersonen, Mariet van Ittersum und Lidy Grölt Nibbelink-Vermeulen, zum Beispiel auf einer Parkbank liegend , im Eingangsbereich eines Baumarktes, inmitten von Einkaufswagen auf einem Großparkplatz oder in einem Hauseingang versteckt. Auch durch enge Gassen, mitten durch eine Reisegruppe hindurch , in ein Café hinein (dort saß die Versteck Person bei einem Kaffee), Bravourös meisterten die Mensch-Hunde Teams ihre Aufgaben und wurden stets mit Leckerlies und lobenden Worten empfangen.

Mit vielen neuen Eindrücken, gestärkt durch neues Wissen und Vertrauen auf das Können ihrer Hunde machten sich die Teilnehmer Ostermontag wieder auf den Heimweg. Eine Wiederholung gibt es auf jeden Fall , denn ein steter Austausch mit anderen Hundeführern ist immer wichtig.

Eine eindrucksvolle Fotogalerie ist auf der Facebook Seite „Rettungshundestaffel Bayerwald e. V. im DRV“ zu finden. Die Rettungshundestaffel Bayerwald setzt sich für die Vermisstensuche in ganz Niederbayern und Oberpfalz Ehrenamtlich, kostenlos und rund um die Uhr ein! Weitere Infos gint es im Internet unter www.drv-bayerwald.de.


0 Kommentare