11.12.2017, 12:39 Uhr

Herzinfarkt Neues Leben dank kompetentem Personal

(Foto: Sana Kliniken)(Foto: Sana Kliniken)

Urlaub im herbstlichen Bayerischen Wald – das war der Plan, ein mehrtägiger Aufenthalt im Sana Krankenhaus Cham – die Wirklichkeit. Rosa P. aus Burgau wollte Mitte Oktober eigentlich ein paar schöne Tage mit der Familie im Bayerischen Wald verbringen, musste dann aber im Sana Krankenhaus Cham behandelt werden. Diagnose: Herzinfarkt. Dank der schnellen und umfassenden Behandlung durch Chefarzt PD Dr. Stefan Buchner und seinem Team im Herzkatheterlabor geht es der rüstigen Rentnerin heute wieder gut.

CHAM „Mir wurde tatsächlich ein neues Leben geschenkt“, freut sich Rosa P., die heute wieder ihren täglichen Beschäftigungen nachgehen kann. Dass es ihr heute wieder so gut geht, verdankt sie, wie sie selbst sagt, Dr. Buchner, Chefarzt der interventionellen Kardiologie und seinem Team im Sana Krankenhaus Cham.

Es begann eigentlich recht harmlos, erinnert sich auch die Tochter. Am dritten Urlaubstag im Bayerischen Wald klagte die Seniorin über starke Schmerzen im Zeigefinger der rechten Hand, der auch eine starke Schwellung zeigte. Bereits am nächsten Tag waren der gesamte Handrücken und auch die Innenhand gerötet und schmerzempfindlich. Die Notaufnahme wurde angefahren. Der dort diensthabende Arzt nahm Rosa P. stationär auf.

Die Schmerzen wurden schnell schlimmer

Bereits am nächsten Tag klagte die Patientin über Schmerzen in der Herzgegend. „Der Verdacht Herzinfarkt hat sich durch die Untersuchungen schnell bestätigt“, erinnert sich die Tochter, „gut, dass wir schon im Krankenhaus waren“. Dann ging alles sehr schnell. Im Herzkatheterlabor setzte PD Dr. Buchner zwei Stents in die Herzader, so dass der Verschluss schnell beseitigt werden konnte. Ein dritter Stent folgte nach wenigen Tagen. Mussten Patienten mit diesem Krankheitsbild vorher noch verlegt werden, können diese seit Etablierung des neuen Herzkatheterlabors im Jahr 2016 im Sana Krankenhaus Cham hier vor Ort schnellstmöglich behandelt werden. „Mir wurde ein neues Leben geschenkt“, so tatsächlich die ersten Worte der Patientin nach dem Eingriff.

„Im Sana Krankenhaus Cham fühlte sich meine Mutter mit ihren Schmerzen, Anliegen und Fragen wirklich erst genommen von jedem – ob Arzt oder Pflegepersonal. Ihr großes Vertrauen in die fachliche Kompetenz wurde nur bestätigt“, freut sich die Tochter, die sich im Nachhinein und jetzt, kurz vor Weihnachten, nochmals für die gute und schnelle Hilfe im Namen der gesamten Familie bei allen Beteiligten im Sana Krankenhaus Cham bedankt.


0 Kommentare