10.07.2018, 08:15 Uhr

Reiter steigen ins kalte Wasser Reitergruppe Satzbach e.V. spendet 250 Euro im Rahmen der Cold-Water-Challenge

Von links: Kinderkrankenschwester und Mitglied der Reitergruppe Satzbach e.V. Sandra Maier, Vorstandsmitglied Michael Stockinger und Kinderklinik-Chefarzt Prof. Matthias Keller. (Foto: Kinderklinik)Von links: Kinderkrankenschwester und Mitglied der Reitergruppe Satzbach e.V. Sandra Maier, Vorstandsmitglied Michael Stockinger und Kinderklinik-Chefarzt Prof. Matthias Keller. (Foto: Kinderklinik)

Die Tochter von Michael Stockinger, technischer Leiter bei der Reitergruppe Satzbach e.V., ist Ende des vergangenen Jahres sechs Wochen zu früh auf die Welt gekommen.

THYRNAU/PASSAU „Das war alles sehr aufregend, aber wir sind im EBZ der Kinderklinik super aufgehoben gewesen“, erzählt der Familienvater. Daher war es für ihn auch keine Frage, wohin die Spendengelder aus der Cold-Water-Challenge gehen sollten – „das ist auch ein Dank für die tolle Versorgung, die wir erleben durften.“

Als Mitglied der Reitergruppe Satzbach e.V., die wie zahlreiche andere Vereine und Organisationen nominiert wurde ins kalte Wasser zu steigen, war es Stockinger ein Anliegen, dass der Verein die Herausforderung natürlich annimmt und den Erlös an die Kinderklinik spendet.

„Von unserem ‚Wassergang‘ in den Hörreuterbach gibt es sogar ein Video“, schmunzelt Stockinger. Noch am selben Tag hat das Vorstandsmitglied der Reitergruppe im Rahmen der Jahreshauptversammlung die Aktion vorgestellt und zu Spenden aufgerufen – so sind insgesamt 250 Euro zusammengekommen, die Michael Stockinger nun an die Stiftung Kinderlächeln übergeben hat.


0 Kommentare