25.04.2018, 18:43 Uhr

Spenden statt Eintritt DJK-Sonnen e.V. sammelt bei „Sunset Revival“ Spenden zu Gunsten kranker Kinder

Konrad Ehrnböck (l.), Organisator der „Sunset-Revival“-Party in Sonnen übergibt den Spendenbetrag in Höhe von 600 Euro an Kinderklinik-Chefarzt Prof. Dr. Matthias Keller. (Foto: Stefanie Starke)Konrad Ehrnböck (l.), Organisator der „Sunset-Revival“-Party in Sonnen übergibt den Spendenbetrag in Höhe von 600 Euro an Kinderklinik-Chefarzt Prof. Dr. Matthias Keller. (Foto: Stefanie Starke)

Es war bereits die elfte Revival-Party in der seit Jahren stillgelegten Diskothek in Sonnen.

SONNEN/PASSAU „Seit mittlerweile sechs Jahren findet zwei Mal jährlich eine Party statt, die rundum bei den Leuten – egal ob 16 oder 60 Jahre – richtig gut angenommen wird“, erzählt Organisator Konrad Ehrnböck, Mitglied des DJK-Sonnen e.V.. Der Sportverein nimmt sich aus reinem „Spaß an der Freude“ dem Event an – „wir machen das für die Bürger und verlangen auch keinen Eintritt – diesmal haben wir jedoch eine Spendenbox am Eingang positioniert“, so Ehrnböck weiter.

Und das Partyvolk hat sich nicht lumpen lassen und fleißig gespendet – insgesamt sind stolze 450 Euro zusammengekommen, der Sportverein hat weitere 150 Euro aus der Vereinskasse oben drauf gepackt und nun an die Stiftung Kinderlächeln gespendet. Dankend nahm Kinderklinik-Chefarzt Prof. Dr. Matthias Keller die Spende entgegen: „Eine tolle Aktion – der Dank geht nicht nur an den Sportverein, sondern ebenso an die vielen Besucher.“

Konrad Ehrnböck ist selbst seit knapp einem Jahr stolzer Papa und freut sich, dass mit der Spende aus der Veranstaltung ein Beitrag im Sinne kranker Kinder und ihrer Familien in der Region geleistet werden kann. „Es war nicht die letzte Party“, verspricht er schon heute.


0 Kommentare